Neue Räume für den Apple-Händler

ZUG ⋅ Am 25. November zieht die Data Quest AG an den Bundesplatz 14 um. Die neue Filiale kann dank der grösseren Fläche mehr Auswahl und Service bieten.
11. November 2017, 09:37

Nils Rogenmoser

redaktion@zugerzeitung.ch

Am Bundesplatz 14 in Zug beginnt bald ein neues Kapitel. Die Zuger Data-Quest-Filiale zieht am 25. November nach elf Jahren an der Baarerstrasse 11 ins Ladenlokal am neuen Standort, da ihr Mietvertrag ausläuft und nicht erneuert wird. Katharina Bornhauser ist Mediensprecherin der Privera AG, die das Lokal vermietet und freut sich, dass mit Data Quest ein namhafter Mieter ins Lokal einzieht: «Wir hoffen auf eine längerfristige und gute Zusammenarbeit mit Data Quest und dass sie sich in dem Lokal wohlfühlen.»

Angelo Müller, Mitglied der Geschäftsleitung bei Data Quest, verrät, dass bei der Eröffnung mit diversen Aktionen und Aktivitäten gerechnet werden kann. Der Umzug stelle eine Herausforderung dar, die er gerne annehme, so Müller: «Die Fläche des Erdgeschosses ist mit 190 Quadratmetern deutlich grösser geworden. Ergo haben wir mehr Platz, um den Kunden die diversen Apple-Produkte sowie auch das grosse Zubehörsortiment zu präsentieren. Vor allem in den Bereichen Digital Home, Freizeit, Sport und Spass haben wir beim Zubehör ziemlich aufgestockt. Im Untergeschoss wird ein grosses Reparatur-, Service- und Support-Center aufgebaut, weil die Nachfrage steigt.» Laut Müller ist dem Unternehmen der Kundenservice sehr wichtig: «Egal wo der Kunde sein Apple-Produkt erworben hat, er kann bei uns professionellen Support oder Service erwarten und beanspruchen. Wir beschäftigen in allen Abteilungen von Apple zertifizierte Mitar­beiter und beraten die Kunden ­lösungs- und dienstleistungsorientiert», so Müller.

Die Data Quest AG ist 1991 von zwei begeisterten Schweizer Apple-Fans gegründet worden. Vom Kleinbetrieb ist die Firma mit der Passion für die Apple-Marke kontinuierlich gewachsen und heute den meisten Schweizerinnen und Schweizern ein Begriff. Zurzeit gibt es schweizweit über zwanzig Data-Quest-Filialen.

iPhone X-Hype deutlich spürbar

Apples neuste Innovation, das iPhone X, ist das teuerste iPhone aller Zeiten und spaltet die Smartphone-Welt. Bei Data Quest gehen die Verkaufszahlen des ersten iPhones ohne Home-Button, das seit Anfang November erhältlich ist, durch die ­Decke, freut sich Müller: «Die neuen iPhones 8 und 8s verkaufen sich gut, doch sei das mit der enormen Nachfrage des iPhone X nicht zu vergleichen. Täglich werden mehr von diesen iPhones bestellt, es ist wahrlich ein riesiger Hype darum entstanden.»

Es gibt im Allgemeinen unzählige verschiedene Möglichkeiten und Wege, um ein Apple-Produkt zu kaufen. Müller zeigt sich ob der vielen Multimedia-Discounter dennoch unbeeindruckt: «Unser Ziel ist es nicht, mit Unternehmen wie beispielsweise Interdiscount zu konkurrieren. Wir vertrauen auf unsere eigenen Stärken – kompetente Beratung, Service und Support in einem kompakten Paket vereint, und unsere Kunden wissen und schätzen das.» Fleissig ist man bereits am Einräumen der neuen Filiale am Bundesplatz, um Ende Monat einen erfolgreichen Neuanfang am frischen Standort zu feiern.


Leserkommentare

Anzeige: