Tangente Zug/Baar: Knoten Neufeld wird verlegt

ZUG/BAAR ⋅ Für den Bau der Unterführung Zugerstrasse der Tangente Zug/Baar muss nun der Knoten Neufeld auf die Ostseite verlegt werden. Das hat verschiedene Umleitungen und Signalisationsänderungen zur Folge.
08. August 2017, 10:37

Damit im Bereich Neufeld eine neue Strassenunterführung unter der Zugerstrasse erstellt werden kann, wird der Knoten Neufeld mit der Lichtsignalanlage auf die östliche Landwirtschaftsfläche verlegt, wie die Baudirektion des Kantons Zug am Dienstag mitteilte. Die Umleitung sowie die Signalisationsänderung erfolgt am Freitag, 11. August, zwischen 14 und 15 Uhr.

Für den Langsamverkehr wurde ein 3 Meter breiter Fuss- und Veloweg auf der Ostseite gebaut. Das Trottoir auf der Westseite ist gesperrt. Die Fussgänger müssen bei den vorhandenen Fussgängerstreifen die Strasse überqueren.

In der Zwischenzeit ist auch die Bushaltestelle Südstrasse in Richtung Baar verschoben worden. Ausserdem können Autofahrer während des Provisoriums nicht von der Südstrasse nach links in Richtung Zentrum Baar abbiegen. Fahrzeuglenker mit diesem Ziel müssen bereits am Knoten Süd-/Weststrasse (Autobahnanschluss) links abbiegen und gelangen über die Weststrasse ins Zentrum von Baar.

Während den verschiedenen Bauphasen muss die Verkehrsführung am Knoten Neufeld immer wieder angepasst werden. Die Baudirektion bittet darum, die Signalisationen zu beachten. Das Provisorium dauert bis Ende 2018.

pd/zim


Leserkommentare

Anzeige: