Wegen Schalterdefekt fiel in Zug der Strom aus

STADT ZUG ⋅ Im Zuger Loreto-Gebiet hat sich ein längerer Stromausfall ereignet. Je nach Standort mussten die Betroffenen bis zu zwei Stunden ohne Elektrizität auskommen.
13. November 2017, 13:44

Der Stromunterbruch ereignete sich am Sonntagabend um 18.30 Uhr, wie der Zuger Energieversorger WWZ am Montag in einer Mitteilung schreibt. Grund für den Ausfall sei ein Schalterdefekt in der Trafostation Loreto gewesen.

Der Stromausfall im Loreto-Gebiet betraf rund 450 Haushalte etwa 70 Minuten lang, 200 Haushalte waren knapp zwei Stunden lang ohne Elektrizität.

Der defekte Mittelspannungsschalter wurde ausgetauscht, sodass kurz nach 21 Uhr wieder alle Haushalte im Gebiet mit Strom versorgt werden konnten.

Die WWZ bedauert den Vorfall und die damit verbundenen Unannehmlichkeiten, wie es in der Mitteilung weiter heisst.

pd/lur


Leserkommentare

Anzeige: