Cellulite erfolgreich bekämpfen

SPONSORED CONTENT
im Auftrag von Lucerne Clinic
Hoffnung für alle Frauen, die unter Cellulite leiden. Die neue Behandlungsmethode wird in der Lucerne Clinic bereits erfolgreich angewandt.
21. September 2017, 08:00
Dieser Artikel wurde von der Verlagsredaktion der «Luzerner Zeitung» im Auftrag von Lucerne Clinic erstellt. Lucerne Clinic trägt die redaktionelle Verantwortung für diesen Inhalt. Hier geht es zu den Richtlinien für Sponsored Content der «Luzerner Zeitung».

Man kann Dinge akzeptieren, oder man kann etwas dagegen tun. Graue Haare mit 35 Jahren beispielsweise akzeptieren viele Menschen nicht und greifen zum Färbemittel. Des Weiteren ist das Aussehen der Haut ein Thema, das vor allem die Frauen eine lange Zeitspanne ihres Lebens umtreibt. Was das Grau bei den Haaren ist, ist die Cellulite bei der Haut: unerwünscht. Von vielen Frauen werden die "Dellen" als Makel empfunden. Während es für schöne Haare eine Vielzahl an Hilfsmitteln gibt, sind die Möglichkeiten, Cellulite zu behandeln oder gar zu entfernen bisher begrenzt. Cremen, Massagen, Diäten tun zwar gut, doch der sichtbare Effekt liegt weit unter den Erwartungen. Eine minimal invasive Behandlung verspricht hier ein sichtbar besseres Ergebnis. 

Verblüffendes Ergebnis

Diese neue Methode aus den USA wird in Luzern von Chefarzt Jürg Häcki an der Lucerne Clinic bereits erfolgreich angewandt. Cellfina, so der Name der auch von der EU zugelassenen Behandlung, ist die erste Methode auf dem Markt, die mit einem minimalen chirurgischen Eingriff Cellulite bekämpft. Dabei werden die Fasern, die die Hautoberfläche mit dem darunterliegenden Gewebe verbinden, und deren Versteifung die Dellen erst haben entstehen lassen, gezielt und präzise gelöst. Dies geschieht mit Hilfe einer Saugglocke und einer langen Nadel. Auf diese Weise kann man in einer ambulanten Sitzung von 60 Minuten bis zu 30 Dellen entfernen. Das Ergebnis sei verblüffend, sagt Doktor Häcki. Die Haut glätte sich wieder. Häcki erklärt auch, dass es "die erste Methode ist, die das Problem an der Wurzel packt". Kommt als Vorteil hinzu, dass viele Methoden, die sonst gegen Cellulite angewandt werden, meist eine langwierige Behandlung mit sich bringen. Die Cellfina-Methode hingegen erfordert lediglich eine bis zweistündige Behandlung.

Video: Patientin erzählt über ihre Cellulite Behandlung

Der Grossteil aller Frauen leiden unter Cellulite. Die Lucerne Clinic bietet als eines der ersten Schönheitszentren ein neues Verfahren an, welches die Cellulite zum Verschwinden bringt, schmerzlos und ohne Operation. Erfahren Sie von einer Patienten wie sie die Behandlung empfunden hat wie zufrieden Sie mit dem Resultat ist. (Lucerne Clinic, 11.09.2017)

Es stellt sich natürlich die wichtige Frage: Hält das mehr als nur einen Sommer lang? Das Resultat ist sofort nach der Behandlung ersichtlich und ist dauerhaft. Neben der Dauerhaftigkeit interessiert die Patientin auch die Frage: Tut das weh? "Nein", sagt Doktor Häcki, "ausser der lokalen Betäubung spürt man überhaupt nichts. Und anders als beim Haarefärben ist der Effekt der Anti-Cellulite-Methode nachhaltig." Die Kundinnen, die die Lucerne Clinic verlassen, freuen sich auf den nächsten Frühling und die Tatsache, dann wieder Bein zeigen zu können.

Was ist Cellulite?Cellulite ist nicht zu verwechseln mit Orangenhaut. Letztere sieht man nur, wenn man die Haut zusammendrückt, im Ruhezustand aber nicht. Ganz im Gegensatz zu Cellulite, die auf der Hautoberfläche Dellen entstehen lässt. Schuld daran sind verhärtete und versteifte Bindegewebsfasern, die die Oberhaut mit dem Gewebe darunter verknüpfen und die Haut optisch "nach unten" ziehen. So entstehen die Dellen. Gewichtsveränderungen, hormonelle Umstellungen, aber auch eine genetische Veranlagung sind Ursachen für Cellulite. 85% der Frauen sollen mehr oder weniger davon betroffen sein.

Warum jetzt behandeln lassen? Idealerweise startet man mit der Behandlung im Herbst oder Winter, weil die Haut kurzfristig auf Berührung empfindlich reagieren kann. Nach wenigen Tagen klingt das in der Regel vollständig ab. Und der Effekt – die dellenfreie Haut lässt sich ja auch im Hallenbad oder in der Sauna zeigen oder spätestens im nächsten Frühjahr. Die Cellulite-Behandlung nach der beschriebenen Methode gibt es ab 2500 Franken. Der Preis hängt von der Anzahl der zu behandelnden Dellen ab. 

Anzeige: