Eingewechselter Hiller verliert mit Calgary

NHL ⋅ Jonas Hiller kann als eingewechselter Goalie die 3:6-Niederlage der Calgary Flames bei den Anaheim Ducks nicht verhindern.

22. Januar 2015, 07:24

Der Appenzeller ersetzte beim Stande von 0:4 kurz nach Spielmitte den Finnen Joni Ortio. Hiller stoppte gegen seinen früheren Arbeitgeber noch 14 von 15 Schüssen. Hillers Schweizer Teamkollege Rafael Diaz stand bei den Gästen gut 13 Minuten auf dem Eis (Plus-1-Bilanz). Für das siegreiche Anaheim waren sechs verschiedene Spieler erfolgreich. Den Schlusspunkt setzte Ryan Kesler 19 Sekunden vor Ablauf der Partie mit einem Schuss ins leere Tor. Calgary kassierte damit die 20. Niederlage in Folge in Anaheim in einem Spiel der Regular Season.

Colorado Avalanche feierte mit einem 3:2-Sieg nach Penaltyschiessen über die Boston Bruins den ersten Sieg nach fünf Niederlagen. Nathan MacKinnon war als einziger Spieler im Penaltyschiessen erfolgreich. Der zuletzt in die AHL relegierte Schweizer Keeper Reto Berra wurde bei Colorado auf dem Matchblatt als überzählig aufgeführt. (Si)


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: