Hanlon bietet sieben neue Spieler auf

NATIONALMANNSCHAFT ⋅ Für die Schweizer Nationalmannschaft beginnt am Montag die zweite Vorbereitungswoche für die A-WM in Prag mit den Spielen gegen Russland. Headcoach Glen Hanlon bietet sieben neue Spieler auf.

03. April 2015, 20:34

Kevin Romy, Romain Loeffel und Cody Almond von Genève-Servette sowie Eric Blum, Thomas Rüfenacht und Tristan Scherwey von Bern stossen neu von den ausgeschiedenen Playoff-Halbfinalisten zum Schweizer Nationalteam. Vom schwedischen Champions-League-Gewinner Lulea kommt zudem Dean Kukan. Nicht mehr dabei sind dagegen Michael Fora (Kamloops/WHL), Clarence Kparghai (Lugano), Jérémie Kamerzin (Fribourg-Gottéron), Romano Lemm (Kloten Flyers) und Matthias Rossi (Biel).

Das Aufgebot für das Trainingscamp und die Spiele gegen Russland in Genf (Mittwoch, 8. April) und La Chaux-de-Fonds (Freitag, 10. April). Torhüter (2): Benjamin Conz (Fribourg-Gottéron), Daniel Manzato (Lugano).

Verteidiger (8): Joël Genazzi, Larri Leeger (beide Lausanne), Romain Loeffel (Genève-Servette), Dominik Schlumpf, Robin Grossmann (beide Zug), Timo Helbling (Fribourg-Gottéron), Eric Blum (Bern), Dean Kukan (Lulea/Sd).

Stürmer (15): Cody Almond, Kevin Romy (beide Genève-Servette), Denis Hollenstein, Matthias Bieber, Simon Bodenmann (alle Kloten Flyers), Fabrice Herzog, Lino Martschini, Reto Suri (alle Zug), Tristan Scherwey, Thomas Rüfenacht (beide Bern), Damien Brunner, Raffaele Sannitz, Julian Walker (alle Lugano), Etienne Froidevaux (Lausanne), Gaëtan Haas (Biel). (Si)


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: