Josi mit Assist bei Heimsieg von Nashville

NHL ⋅ Roman Josi steht beim 3:1-Heimsieg von Nashville gegen die Arizona Coyotes bei allen drei Toren der Predators auf dem Eis.

21. März 2017, 06:47

Nashville eröffnete das Skore in der 25. Minute durch Viktor Arvidsson. Beim 1:0 des Schweden hatte Josi den Angriff mit einem gut getimten Pass über das halbe Eisfeld eingeleitet. Danach traf Ryan Ellis (37./47.) doppelt, wobei sich Verteidigungsparter Josi beim 2:0 einen Assist gutschreiben liess. Der Berner beendete die Partie mit einer ausgezeichneten Plus-3-Bilanz.

Gut vier Minuten vor Schluss vermieste Oliver Ekman-Larsson Predators-Goalie Pekka Rinne (25 Paraden) den Shutout. Bei Arizonas Ehrentreffer in Überzahl stand kein Schweizer auf dem Eis. Josis Teamkollegen Kevin Fiala und Yannick Weber, die beide in der dritten Formation von Nashville eingesetzt wurden, erhielten total 15 bzw. 13 Minuten Eiszeit.

Dank dem vierten Sieg aus den letzten fünf Spielen stiess Nashville in der Central Division auf Kosten der St. Louis Blues auf Rang 3 vor, der zur Teilnahme an den Playoffs berechtigt.

Meier verliert bei NHL-Rückkehr

Ebenfalls auf Playoff-Kurs liegen derzeit die San Jose Sharks. Trotz der 0:1-Niederlage bei den Dallas Stars führt der letztjährige Finalist die Pacific Division weiter an. Timo Meier gab bei den Sharks sein Comeback in der NHL. Der 20-jährige Herisauer wurde bei seinem ersten Einsatz in der besten Liga der Welt seit etwas mehr als einem Monat während knapp neun Minuten eingesetzt. (sda)


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: