Niederreiters Minnesota verliert Führung

NHL ⋅ Nino Niederreiter verliert mit Minnesota in Washington 2:4 und verliert die Führung in der Western Conference. Alexander Owetschkin trifft erstmals seit fast einem Monat.
Aktualisiert: 
15.03.2017, 06:18
15. März 2017, 06:38

Der Bündner Niederreiter erlebte in Washington keinen erfreulichen Abend. Er kam nur auf knapp 14 Minuten Eiszeit, schoss nur einmal aufs Tor und ging mit einer Minus-2-Bilanz vom Eis, nachdem er in den vorangegangenen zwei Spielen jeweils gepunktet hatte. Dafür beendete Alexander Owetschkin, der Superstar der Washington Capitals, seine Torflaute. Der Russe erzielte mit dem 2:0 seinen ersten Treffer seit dem 19. Februar.

Durch die Niederlage und den gleichzeitigen Sieg Chicagos verloren die Wild die Führung in der Western Conference an die Blackhawks, die neu einen Punkt mehr aufweisen (bei einem Spiel mehr).

Die Florida Panthers deklassierten die Toronto Maple Leafs, einen direkten Gegner im Kampf um die Playoff-Qualifikation, gleich mit 7:2. Das Team aus dem Grossraum Miami spielte ohne den verletzten Denis Malgin und Ersatzgoalie Reto Berra. (sda)


Login

 
Leserkommentare

Anzeige: