Neue Luzerner Zeitung Online

Heimniederlage für Josi mit Nashville

NHL ⋅ Roman Josi kann trotz einem Assist die 2:5-Heimniederlage der Nashville Predators im NHL-Spitzenspiel gegen die Anaheim Ducks nicht verhindern.

In dieser Partie gab Nashvilles Goalie Pekka Rinne ein unbefriedigendes Comeback. Rinne, der wegen einer Knieblessur acht Spiele hatte aussetzen müssen, hinterliess beim einen oder anderen Gegentreffern keinen guten Eindruck. Die Gastgeber lagen denn auch nach 25 Minuten bereits 0:4 zurück. In dem von den Predators deutlich dominierten Schlussdrittel realisierte Josi seinen 35. Skorerpunkt der Saison (9 Tore/26 Assists), als er das Überzahltor von Filip Forsberg zum 2:4 vorbereitete. Der Berner Abwehrspieler wurde über 25 Minuten eingesetzt. Er verliess das Eis mit einer Minus-2-Bilanz. Anaheim hat nun sieben der letzten acht Direktduelle gegen die Predators gewonnen. Die Kalifornier sind damit aktuell alleiniger NHL-Leader.

Mirco Müller gewann mit den San Jose Sharks das Schweizer NHL-Duell der Verteidiger gegen die Vancouver Canucks mit Luca Sbisa und Yannick Weber. Die Sharks siegten in Vancouver mit 5:1. Sie legten bis zur 44. Minute ein 4:0 vor, ehe die Canucks zu ihrem einzigen Treffer durch Radim Vrbata kamen. Müller stand für die Sharks gut 16 Minuten auf dem Eis (ausgeglichene Bilanz), während Sbisa (- 2) und Weber (- 1) knapp 20 beziehungsweise gut 15 Minuten Einsatzzeit erhielten.

Die Philadelphia Flyers mit Mark Streit erlitten im Kampf um einen Playoff-Platz einen Rückschlag. Nach vier Siegen in Serie kassierten die Flyers eine 2:3-Niederlage nach Penaltyschiessen gegen die New York Islanders. Streit verliess das Eis gegen seinen früheren Arbeitgeber bei einer Einsatzzeit von über 23 Minuten mit einer Plus-1-Bilanz. Cal Clutterbuck stellte mit seinem ersten Torerfolg in einem Penaltyschiessen eines NHL-Spiels den Sieg der Gäste sicher.

Colorado Avalanche verlor vor eigenem Publikum gegen die Detroit Red Wings mit 0:3. Goalie Reto Berra war bei Colorado einmal mehr Ersatz. Der erst 22-jährige Tscheche Petr Mrazek im Tor der Gäste parierte 28 Schüsse für seinen ersten Shutout in der laufenden NHL-Saison.

NHL. Spiele mit Schweizer Beteiligung in der Nacht auf Freitag: Nashville Predators (mit Josi/1 Assist) - Anaheim Ducks 2:5. Vancouver Canucks (mit Sbisa, Weber) - San Jose Sharks (mit Müller) 1:5. Philadelphia Flyers (mit Streit) - New Yorks Islanders 2:3 n.P. Colorado Avalanche (ohne Berra/Ersatzgoalie) - Detroit Red Wings 0:3. (Si)

Login


 
Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

SPORT : Das Liveticker-Programm

Anzeige:

Anzeige:

Mehr Service: Auch in den Ferien

osc_sommer

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse

Leser-Empfehlungen auf Facebook