Neue Luzerner Zeitung Online

Kukan im Champions-League-Final

CHAMPIONS LEAGUE ⋅ Der Schweizer WM-Teilnehmer Dean Kukan steht mit Lulea im Final der Champions Hockey League. Das Endspiel wird zu einer schwedischen Angelegenheit.

Nach dem 2:2 im Hinspiel setzten sich die Nordschweden gegen Skelleftea, den klaren Leader in der schwedischen Meisterschaft, vor heimischem Publikum 3:2 durch. Kukan blieb ohne Skorerpunkt. Im Final am 3. Februar bekommt es Lulea mit einem weiteren schwedischen Team zu tun, nämlich mit Frölunda Göteborg, das Kärpät Oulu (Fi) ausschaltete. Die Entscheidung fiel erst in der Verlängerung durch ein Tor von Erik Gustafsson (66.).

Champions Hockey League. Halbfinals. Rückspiele: Lulea (Sd/mit Kukan) - Skelleftea (Sd) 3:2 (2:1, 1:0, 0:1); Hinspiel 2:2. Kärpät Oulu (Fi) - Frölunda Göteborg (Sd) 3:2 n.V.; 2:4. - Final am Dienstag, 3. Februar: Lulea - Frölunda Göteborg. (Si)

Login


 
Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

SPORT : Das Liveticker-Programm

Anzeige:

Anzeige:

Mehr Service: Auch in den Ferien

osc_sommer

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse

Leser-Empfehlungen auf Facebook