Neue Luzerner Zeitung Online

Nashville verliert trotz 2:0-Führung

NHL ⋅ Roman Josis zwei Assists sowie sein Treffer im Penaltyschiessen reichen nicht aus, dass Nashville auswärts gegen die St. Louis gewinnt. Am Ende stehen die Predators als Verliererteam da (4:5 n.P.).

In diesem spektakulären Spiel führte Nashville nach 26 Minuten 2:0. Doch dann gelang St. Louis mit drei Toren innerhalb von fünf Minuten die Wende. Die Blues gingen mit einer 4:3-Führung ins Schlussdrittel, in welchem James Neal erst in der 58. Minute für die Predators ausglich.

Roman Josi zeigte mit zwei Assists - zum 1:0 im Powerplay und zum 3:3 in Unterzahl - eine starke Leistung. Dazu traf der Berner Verteidiger im Penaltyschiessen per Backhand als einziger für Nashville. Insgesamt stand Josi über 30 Minuten auf dem Eis - am längsten bei den Gästen - und kam dabei auf eine Plus-1-Bilanz. Das war am Ende nicht genug, um den achten Sieg in den letzten neun Spielen der Blues zu verhindern.

In weiteren Spielen mit Schweizer Beteiligung siegte Mark Streit (Plus-2-Bilanz) mit den Philadelphia Flyers gegen die Winnipeg Jets 5:2 und setzte sich Nino Niederreiter mit den Minnesota Wild auswärts in Calgary 1:0 durch. Bei den Flames hielt Goalie Jonas Hiller 31 Schüsse und kam Raphael Diaz auf eine ausgeglichene Bilanz.

Die NHL-Spiele mit Schweizer Beteiligung aus der Nacht auf Freitag: Philadelphia Flyers (mit Streit) - Winnipeg Jets 5:2. Calgary Flames (mit Hiller/31 Paraden und Diaz, ohne Bärtschi/überzählig) - Minnesota Wild (mit Niederreiter) 0:1. San Jose Sharks (ohne Müller/überzählig) - Anaheim Ducks 6:3. St. Louis Blues - Nashville Predators (mit Josi/2 Assists) 5:4 n.P. (Si)

Login


 
Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

Euro 2016 Live

Anzeige:

Anzeige:

Mehr Service: Auch in den Ferien

osc_sommer

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse

Leser-Empfehlungen auf Facebook