Neue Luzerner Zeitung Online

Schweizerinnen verlieren WM-Hauptprobe

NATIONALMANNSCHAFT ⋅ Zwei Tage nach der 1:3-Niederlage gegen Japan verliert das Schweizer Frauen-Nationalteam auch die Hauptprobe für die am Samstag beginnende WM in Malmö.

Der Olympia-Dritte unterlag Russland 1:2. Lara Stalder erzielte in der 42. Minute im Powerplay den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 1:1. Auch die beiden Treffer der Russinnen (18./51.) fielen in Überzahl. Eine gewohnt starke Leistung zeigte bei den Schweizerinnen Torhüterin Florence Schelling, die 33 Schüsse abwehrte. Das Team von Nationaltrainer Gian-Marco Crameri brachte seinerseits nur 14 Torschüsse zu Stande.

Am Samstag gilt es für die Schweizerinnen erstmals ernst, dann treffen sie auf Deutschland. Die weiteren Gegner in der Vorrunde sind Gastgeber Schweden (29. März) und Japan (31. März). Um die Viertelfinals zu erreichen, ist mindestens Rang 2 gefordert. Ansonsten spielen die Schweizerinnen gegen den Abstieg.

Schweiz - Russland 1:2 (0:1, 0:0, 1:1).

Malmö (Sd). - Tore: 18. Gawrilowa (Sosina, Gontscharenko/Ausschluss Eggimann) 0:1. 42. Stalder (Ausschluss Pawlowa) 1:1. 51. Skiba (Burina/Ausschluss Eggimann) 1:2. - Strafen: 8mal 2 Minuten gegen die Schweiz, 10mal 2 Minuten gegen Russland.

Schweiz: Schelling; Julia Marty, Thalmann; Forster, Abgottspon; Staiger, Zollinger; Lussier, Sigrist; Altmann; Monika Waidacher, Stefanie Marty, Nina Waidacher; Stiefel, Raselli, Müller; Staenz, Stalder, Rüegg; Eggimann, Schrannz, Fischer. (Si)

Login


 
Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

SPORT : Das Liveticker-Programm

Anzeige:

Anzeige:

Mehr Service: Auch in den Ferien

osc_sommer

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse

Leser-Empfehlungen auf Facebook