Neue Luzerner Zeitung Online

Streit und Josi für den World Cup aufgeboten

WORLD CUP ⋅ Die Schweizer NHL-Spieler Mark Streit und Roman Josi stehen im Aufgebot für den am 17. September beginnenden World Cup of Hockey in Toronto, das prestigeträchtige Länder- und Kontinente-Turnier.

Alle acht Mannschaften des Turniers, das heuer (17. September bis 1. Oktober) erst zum dritten Mal nach 1996 und 2004 stattfinden wird, mussten ein erstes Kader von jeweils 16 Spielern benennen. Streit und Josi werden dem Team Europa angehören. Für dieses Team kann Headcoach Miroslav Satan Spieler aller europäischen Länder mit Ausnahme der vier "Grossen" Russland, Tschechien, Schweden und Finnland berücksichtigen. Diese vier sind am World Cup mit jeweils der eigenen Nationalmannschaft vertreten. Nordamerika stellt die Nationalmannschaften Kanadas und der USA sowie ein weiteres Team "Nordamerika" mit Spielern beider Nationen.

Der Mangel an Zusammengehörigkeit und die fehlende Chemie ist für das Team Europa als grösste Schwäche zu erwarten. Sehr viele Spieler werden noch nie miteinander gespielt haben. An den wenigen Tagen, die für die Vorbereitung zur Verfügung stehen, wird Coach Satan vor allem darauf bedacht sein müssen, eine Einheit und eine zusammenhaltende Mannschaft zu formen. Er wird die Spieler gleicher Nationen wahrscheinlich in den gleichen Blöcken spielen lassen. So könnten Streit/Josi eines seiner Verteidiger-Paare sein.

Im Aufgebot des Slowaken Satan stehen fünf Slowaken und - auf den ersten Blick überraschend - vier Dänen, während alle übrigen Nationen wie die Schweiz und Deutschland höchstens zwei Spieler stellen. Die vier Dänen sind indes Spieler, die in ihren Klubs in der NHL sehr erfolgreich sind, weshalb jeder für sich die Berufung verdient hat.

Aufgebot für das Team Europa am World Cup of Hockey (27. September bis 1. Oktober in Toronto). Torhüter: Fredrik Andersen (DEN/Anaheim Ducks), Jaroslav Halak (SVK/New York Islanders). Verteidiger: Roman Josi (SUI/Nashville Predators), Mark Streit (SUI/Philadelphia Flyers), Zdeno Chara (SVK/Boston Bruins), Dennis Seidenberg (GER/Boston Bruins), Andrej Sekera (SVK/Edmonton Oilers). Stürmer: Mikkel Boedker (DEN/Colorado Avalanche), Leon Draisaitl (GER/Edmonton Oilers), Jannik Hansen (DEN/Vancouver Canucks), Marian Hossa (SVK/Chicago Blackhawks), Anze Kopitar (SLO/Los Angeles Kings), Frans Nielsen (DEN/New York Islanders), Tomas Tatar (SVK/Detroit Red Wings), Thomas Vanek (AUT/Minnesota Wild), Mats Zuccarello (NOR/New York Rangers). Coach: Miroslav Satan (SVK). - Das Teilnehmerfeld (8 Teams). Gruppe A: Kanada, Team Europa, Tschechien, USA. Gruppe B: Finnland, Team Nordamerika, Russland, Schweden. (sda)

Login


 
Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

Euro 2016 Live

Anzeige:

Anzeige:

Mehr Service: Auch in den Ferien

osc_sommer

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse

Leser-Empfehlungen auf Facebook