EVZ erreicht Final am Dolomiten-Cup

EISHOCKEY ⋅ Nach einer eindrucksvollen Aufholjagd hat der EV Zug am Dolomiten-Cup die Nürnberg Ice Tigers 5:4 nach Penaltyschiessen besiegt. Lino Martschini traf als Einziger per Penalty und sicherte seiner Mannschaft damit den Finaleinzug im Südtirol.
13. August 2017, 14:03

Dabei hatte zunächst wenig auf einen Zuger Sieg hingedeutet. Nach 20 Minuten lag der EVZ 1:4 zurück. Die Nürnberger, die in der vergangenen Saison bis in die Playoff-Halbfinals in der deutschen Eishockey-Liga vorgestossen waren, hinterliessen den frischeren, konzentrierteren Eindruck. Einziger EVZ-Lichtblick: Sven Sentelers zwischenzeitlicher Anschlusstreffer in doppelter Überzahl. Doch die Zuger bewiesen Moral und steigerten sich markant. Robin Grossmann war im zweiten Drittel von der blauen Linie erfolgreich. Und nachdem Senteler mit seinem zweiten Tor auf 3:4 verkürzt hatte, traf Neuzugang Timothy Kast im letzten Abschnitt noch zum Ausgleich.

Im Final trifft der EVZ heute (20 Uhr) auf die Augsburger Panther, die den französischen Meister Les Rapaces de Gap mit 5:1 besiegt haben. (ars)

Nürnberg – Zug 4:5 (4:1, 0:1, 0:2 ) n. P.

Tore: 2. Pföderl 1:0. 5. Pföderl 2:0. 13. Senteler 2:1. 16. Aronson 3:1. 20. Gilbert 4:1. 27. Grossmann 4:2. 46. Senteler 4:3. 51. Kast 4:4.


Leserkommentare

Anzeige: