Josh Holden kassiert fünf Spielsperren

NLA ⋅ Josh Holden muss fünf NLA-Spiele aussetzen. Zudem muss der Zuger Stürmer eine Busse bezahlen.

06. Februar 2015, 17:36

Josh Holden wird für seinen Stockschlag gegen den Klotener Tommi Santala im Spiel vom letzten Samstag (4:3 n.V. für Kloten) bestraft. Santala brach sich bei dieser Aktion den Unterarm. Er muss sechs bis acht Wochen pausieren.

Der Einzelrichter begründete die Höhe der Strafe damit, dass Holden bei seinem Foul eine «gewisse Rücksichtslosigkeit» offenbarte. Das Verschulden taxiert der Einzelrichter als «erheblich bis schwer». Der Gegenspieler habe den Angriff in dieser Form nicht erwarten können.

Busse von 2000 Franken

Zudem sei Holden erheblich vorbelastet. Seit dem Beginn seiner NLA-Karriere von 2006 ist Holden sieben Mal gesperrt worden. Der Kanadier kassiert zudem eine Busse von 2000 Franken.

Josh Holden muss nun gegen Lausanne, Fribourg, Biel und zweimal Ambri zuschauen, ehe er im letzten Quali-Spiel gegen den HC Davos am 24. Februar wieder für den EV Zug auflaufen darf und damit in den Playoffs dem EV Zug zur Verfügung steht.

si/rem


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: