Sieben Spielsperren gegen Zugs Fabrice Herzog

NLA ⋅ Einzelrichter Reto Steinmann bestraft den Zuger Spieler Fabrice Herzog mit sieben Spielsperren und einer Busse von 800 Franken.

15. Januar 2015, 19:04

Der 20-jährige Stürmer hatte im Spiel vom vergangenen Samstag in Lugano bei Spielhälfte Schiedsrichter Andreas Koch umgefahren. TV-Bilder beweisen, dass Herzog problemlos hätte ausweichen können.

Angriffe auf die Unparteiischen werden generell härter bestraft als solche gegen Gegenspieler. Gegen den Entscheid kann innerhalb von fünf Tagen Rekurs eingelegt werden. (Si)


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: