Gottéron mit viertem Sieg in Serie

FRIBOURG - GENF 3:2 N.V ⋅ Fribourg-Gottéron besiegt Genève-Servette mit 3:2 nach Verlängerung und nähert sich bis auf zwei Punkte zu den im 9. Rang klassierten Gästen.

25. November 2016, 22:51

Verteidiger Larri Leeger entschied die ausgeglichene Partie in der 62. Minute. Yoan Massimino (19) hatte mit seinem ersten NLA-Tor die Gäste in der 47. Minute noch in Führung gebracht. Yannick Rathgeb erzielte 110 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit Gottérons zweites Powerplaytor und führte sein Team dadurch in die Overtime.

Das Heimteam realisierte damit den dritten NLA-Sieg in Folge, während die Gäste zum vierten Mal in Serie das Eis als Verlierer verliessen. Im ersten Drittel besass Servette, danach Gottéron mehr Spiel- und Chancenanteile. Anschliessend verzeichneten beide Teams Möglichkeiten zu einem Dreipunkte-Erfolg.

Bei Genève-Servette hat in der auslaufenden Woche ein Artikel in der "Tribune de Genève" den Klub zu einem Dementi veranlasst. Im besagten Artikel war die Finanzlage des Klubs als "kritisch" beurteilt worden.

Fribourg-Gottéron - Genève-Servette 3:2 (0:1, 1:0, 1:1, 1:0) n.V.

5829 Zuschauer. - SR Kurmann/Mollard, Bürgi/Fluri. - Tore: 5. Slater (Fransson/Ausschluss Bykow) 0:1. 33. Sprunger (Rathgeb, Cervenka/Ausschluss Jeremy Wick) 1:1. 47. Massimino (Kast) 1:2. 59. Rathgeb (Cervenka, Birner/Ausschluss Jacquemet) 2:2. 62. Leeger (Rivera) 3:2. - Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Fribourg-Gottéron, 6mal 2 Minuten gegen Genève-Servette. - PostFinance-Topskorer: Sprunger; Loeffel.

Fribourg-Gottéron: Saikkonen; Rathgeb, Leeger; Schilt, Stalder; Kienzle, Abplanalp; Mauldin, Cervenka, Birner; Caryl Neuenschwander, Rivera, Flavio Schmutz; Sprunger, Bykow, Ritola; Mottet, Gustafsson, Neukom; John Fritsche.

Genève-Servette: Mayer; Loeffel, Mercier; Jacquemet, Fransson; Vukovic, Petschenig; Ehrhardt; Jeremy Wick, Slater, Riat; Traber, Heinimann, Impose; Simek, Rubin, Spaling; Schweri, Kast, Massimino; Maillard.

Bemerkungen: Gottéron ohne Loichat (verletzt) und Picard (überzähliger Ausländer), Servette ohne Gerbe, Bays, Eliot Antonietti, Douay, Détraz, Romy, Almond und Rod (alle verletzt). - Timeout: 62. Genève-Servette. (sda)


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: