Lions weiterhin Leader, Biel über dem Strich

NLA ⋅ Die ZSC Lions verteidigen ihre Tabellenführung dank einem 2:1 n.P. auswärts gegen Servette. Kloten feiert einen spektakulären Sieg gegen Lugano, am Tabellenende hält Ambris Höhenflug an.

Aktualisiert: 
29.11.2016, 22:23
29. November 2016, 22:21

Dank vier Treffern bei vier Penalty-Versuchen sicherten sich die ZSC Lions auswärts bei Genève-Servette zwei Punkte und bauten damit ihre Tabellenführung auf zwei Punkte aus. Erster Verfolger der Zürcher ist wieder der EV Zug. Die Zentralschweizer setzten sich dank drei Treffern zwischen der 50. und 55. Minute gegen den HC Davos letztlich souverän 5:2 durch.

Die Zuger zogen in der Tabelle am SC Bern vorbei. Der Meister verlor das Gastspiel in Ambri 3:6. Die Tabellenletzte lag zweimal im Rückstand, siegte nach einem Doppelschlag von Adam Hall und Janne Pesonen zu Beginn des Schlussdrittels am Ende aber doch noch deutlich. Für Ambri war es der vierte Sieg in den letzten fünf Spielen.

Einen wichtigen Sieg feierte der EHC Kloten beim 8:3 gegen Lugano, das in der Tabelle unter den Strich fiel. Nach einem 0:3-Rückstand nach 20 Minuten drehten die Zürcher Unterländer mit fünf Treffern im Mitteldrittel die Partie. Die Tore vom 1:3 zum 4:3 fielen dabei innerhalb von drei Minuten. Klotens Captain Denis Hollenstein erzielte seine Saisontreffer 18 und 19.

Wieder über den Strich kletterte der EHC Biel. Die Seeländer setzten sich im Berner Derby auswärts gegen die SCL Tigers 5:3 durch. Obwohl die Bieler bis fünf Minuten vor Schluss mit 4:1 führten, mussten sie am Ende noch einmal um den Sieg zittern. Kevin Fey sicherte den Gästen erst 22 Sekunden vor Schluss mit einem Schuss ins leere Tor den Sieg.

Weiterhin nicht auf Touren kommt Fribourg-Gottéron. Das Team von Larry Huras verlor in Lausanne nach einer 1:0-Führung 1:3. Der Verteidiger Joël Genazzi traf für die Waadtländer zweimal.

NLA: Kloten - Lugano 8:3 (0;:3, 5:0, 3:0). Ambri-Piotta - Bern 6:3 (1:2, 1:1, 4:0). Lausanne - Fribourg-Gottéron 3:1 (0:0, 2:1, 1:0). Genève-Servette - ZSC Lions 1:2 (0:1, 1:0, 0:0, 0:0) n.P. SCL Tigers - Biel 3:5 (1:0, 0:2, 2:3). Zug - Davos 5:2 (0:1, 2:0, 3:1). - Rangliste: 1. ZSC Lions 28/56 (89:65). 2. Zug 27/54 (85:61). 3. Bern 26/53 (77:63). 4. Lausanne 26/45 (84:65). 5. Kloten 26/41 (89:83). 6. Davos 27/38 (78:80). 7. Biel 27/36 (74:75). 8. Genève-Servette 26/34 (62:73). 9. Lugano 27/34 (73:94). 10. SCL Tigers 27/33 (65:79). 11. Fribourg-Gottéron 26/30 (66:82). 12. Ambri-Piotta 29/29 (68:90). (sda)


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: