Hofmann weiter treffsicher

SERVETTE - LUGANO 0:4 ⋅ Beim HC Lugano geht die Torserie von Grégory Hofmann weiter. Der 24-jährige Stürmer steuert zwei Treffer zum 4:0-Sieg der Tessiner bei Genève-Servette bei.
06. Oktober 2017, 22:28

Hofmann imponiert seit seiner Rückkehr aus dem NHL-Camp der Carolina Hurricanes mit einer Bilanz von sieben Toren in sechs Meisterschaftsspielen. Damit schloss er im Total an die Liga-Spitze der Goalgetter und damit zu seinem Teamkollegen Dario Bürgler sowie dem Zuger Viktor Stalberg auf.

Luganos Goalie Elvis Merzlikins benötigte in Genf 24 Paraden für seinen ersten Shutout in der laufenden Meisterschaft. Die Tessiner bestätigten ihren Ruf als drittbestes Boxplay-Team der Liga und behielt gegen die Gastgeber auch in Unterzahl den Überblick.

Die ersatzgeschwächten Genfer agierten insgesamt zu behäbig. Nach der schwachen Leistung beim 2:5 vom Dienstag in Freiburg blieb die Reaktion aus. Eine dumme Strafe von Daniel Vukovic leitete dabei die 2:0-Führung der Gäste im Powerplay von Hofmann ein. Die Genfer besassen dennoch bis zur 48. Minute die Möglichkeit zum 1:1-Ausgleich, doch vergaben Damien Riat und Adam Hasani erstklassige Gelegenheiten.

Bester Servettien am Freitag war noch Goalie Robert Mayer, der sein zweites Saisonspiel und das erste von Beginn an bestritt. Im August war Mayer bei einem Quad-Unfall in den USA erheblich verletzt worden.

Telegramm:

Genève-Servette - Lugano 0:4 (0:1, 0:0, 0:3)

6201 Zuschauer. - SR Mollard/Vinnerborg, Gnemmi/Küng. - Tore: 11. Sanguinetti (Klasen, Bürgler/Ausschluss Traber) 0:1. 48. Hofmann (Furer/Ausschluss Vukovic) 0:2. 54. Hofmann (Fazzini) 0:3. 58. Sanguinetti (Klasen/Ausschluss Fransson) 0:4. - Strafen: 7mal 2 plus 5 Minuten (Traber) plus Spieldauer (Traber) gegen Genève-Servette, 6mal 2 plus 5 (Lapierre) plus 10 Minuten (Chiesa) plus Spieldauer (Lapierre) gegen Lugano. - PostFinance-Topskorer: Simek; Bürgler.

Genève-Servette: Mayer; Jacquemet, Tömmernes; Vukovic, Fransson; Loeffel, Mercier; Bezina; Gerbe, Almond, Rod; Schweri, Richard, Simek; Wick, Hasani, Riat; Traber, Heinimann, Impose; Holdener.

Lugano: Merzlikins; Ulmer, Vauclair; Sanguinetti, Furrer; Chiesa, Riva; Wellinger, Ronchetti; Fazzini, Lapierre, Hofmann; Morini, Sannitz, Bertaggia; Bürgler, Lajunen, Klasen; Reuille, Cunti, Romanenghi.

Bemerkungen: Servette ohne Bays, Douay, Petschenig, Romy, Rubin und Spaling (alle verletzt), Lugano ohne Brunner, Kparghai (beide verletzt) und Walker (gesperrt). (sda)


Leserkommentare

Anzeige: