Kampf um NLB-Playoff-Plätze spitzt sich zu

NLB ⋅ Hockey Thurgau (4:2 gegen La Chaux-de-Fonds) und die GCK Lions (3:2 nach Penaltyschiessen in Visp) liegen im Kampf um den letzten Playoff-Platz zwei Runden vor Schluss gleichauf.

03. Februar 2015, 23:04

Hockey Thurgau machte im Spiel gegen das zweitplatzierte La Chaux-de-Fonds schnell klar, wer die Punkte dringender braucht. Zwar wurde das Startfurioso nur durch ein Tor belohnt, doch im zweiten Drittel erhöhten die Ostschweizer innert drei Minuten auf 4:0. Zwar konnten die Neuenburger noch vor der Pause nochmals verkürzen, doch das Team von Trainer Christian Weber schaukelte den Sieg sicher über die Zeit.

Die GCK Lions büssten zwar in Visp einen Punkt ein, bleiben aber dank der besseren Direktbegegnungen noch vor den punktgleichen Thurgauern auf dem achten Platz. Die "Junglöwen" verpassten den Sieg nach 60 Minuten im Wallis nach einer 2:0-Führung durch ein Gegentor zum 2:2 14 Minuten vor Schluss. Im Penaltyschiessen machten die beiden Torhüter Urban Leimbacher und Matthias Schoder nicht den glücklichsten Eindruck. Sieben von zehn Penaltys wurden verwertet, der letzte durch Jérôme Bachofner für die Zürcher.

Ebenfalls noch nicht ganz aufatmen kann das siebtplatzierte Ajoie . Mit dem einen Punkt beim 3:4 nach Verlängerung in Martigny haben sie das Playoff-Ticket aber fast auf sicher, brauchen im schlimmsten Fall noch einen Punkt. Neben La Chaux-de-Fonds verlor auch Leader SCL Tigers. Die Emmentaler blieben beim 1:5 in Olten erst zum achten Mal in dieser Saison ohne Punkt.

Resultate: Hockey Thurgau - La Chaux-de-Fonds 4:2 (1:0, 3:2, 0:0). Olten - SCL Tigers 5:1 (0:0, 0:1, 5:0). Red Ice Martigny - Ajoie 4:3 (0:1, 2:0, 1:2, 1:0) n.V. Visp - GCK Lions 2:3 (0:2, 1:0, 1:0, 0:0) n.P.

Rangliste: 1. SCL Tigers* 46/100. 2. La Chaux-de-Fonds* 46/78. 3. Red Ice Martigny* 45/74. 4. Visp* 46/70. 5. Olten* 47/70. 6. Langenthal* 46/64. 7. Ajoie 46/59. 8. Hockey Thurgau 46/53. 9. GCK Lions 46/53.

* in den Playoffs (Si)


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: