Leader La Chaux-de-Fonds siegt nur mit Mühe

NLB ⋅ Die Topteams der NLB lassen in den Partien vom Dienstag nichts anbrennen. Am meisten Mühe bekundet ausgerechnet Leader La Chaux-de-Fonds in Winterthur.

29. November 2016, 23:00

Die 902 Zuschauer freuten sich bereits über die sich anbahnende Überraschung, als Devin Muller kurz vor dem Ende im Powerplay doch noch den Siegtreffer für La Chaux-de-Fonds erzielte. Muller, der auf die kommende Saison zu Olten wechselt, traf, während Winterthurs Kanadier Alex Hutchings auf der Strafbank sass. Eine Sekunde vor dem Ende setzte Loïc Burkhalter den Schlusspunkt. Davor hatte Winterthur einen 0:2-Rückstand aufgeholt.

Etwas souveräner schlugen sich die Verfolger von La Chaux-de-Fonds. Das zweitklassierte Langenthal gewann auswärts gegen die EVZ Academy 4:2 und feierte seinen achten Sieg in Folge. Bis in die 26. Minute gingen die Oberaargauer unter anderem dank Doppeltorschütze Josh Primeau vorentscheidend 3:0 in Führung.

Olten (3.) gelang gegen Hockey Thurgau mit dem 6:2 der höchste Saisonsieg. Bis in die 47. Minute stand es allerdings nur 2:2. Mit dem neuerlichen Führungstreffer löste sich der Knoten beim Favoriten. Innerhalb von acht Minuten erzielten die Solothurner in der Folge vier Tore. Die Rapperswil-Jona Lakers (4.) hielten sich gegen die GCK Lions mit einem 5:1 schadlos.

Die Plätze getauscht haben Red Ice Martigny und Visp. Martigny überholte den Kantonsrivalen dank einem 4:2-Heimsieg und ist neu im 5. Rang klassiert. Visp ging im letzten Drittel dank den ersten beiden Saisontoren von Tim Bucher innerhalb einer knappen Minute 2:1 in Führung, Martigny reagierte und sorgte bis in die 55. Minute für einer neuerliche Wende. Den Siegtreffer erzielte Alexej Krutow, der davor bereits für das 1:0 gesorgt hatte.

NLB: Rapperswil-Jona Lakers - GCK Lions 5:1 (1:0, 3:0, 1:1). Red Ice Martigny - Visp 4:2 (1:0, 0:0, 3:2). EVZ Academy - Langenthal 2:4 (0:2, 1:1, 1;1). Winterthur - La Chaux-de-Fonds 3:5 (0:2, 3:1, 0:2). Olten - Hockey Thurgau 6:2 (2:0, 0:2, 4:0). Ajoie - Biasca Ticino Rockets 5:2 (3:0, 0:2, 2:0).

Rangliste: 1. La Chaux-de-Fonds 24/56 (100:66). 2. Langenthal 23/52 (84:48). 3. Olten 23/46 (80:62). 4. Rapperswil-Jona Lakers 22/41 (79:56). 5. Red Ice Martigny 21/36 (66:49). 6. Visp 23/34 (69:66). 7. Ajoie 23/32 (88:67). 8. EVZ Academy 24/31 (53:78). 9. GCK Lions 22/27 (53:72). 10. Winterthur 23/25 (57:80). 11. Hockey Thurgau 23/21 (54:78). 12. Biasca Ticino Rockets 23/10 (51:112). (sda)


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: