Red Ice Martigny ist bankrott

NATIONALLIGA B ⋅ Über den Eishockey-NLB-Verein HC Red Ice Martigny ist gemäss mehreren Medienberichten der Konkurs verhängt worden.
14. Juni 2017, 11:14

Vor fünf Tagen hatten die Richter dem überschuldeten Verein eine letzte Frist erteilt, um einen Liquiditäts-Nachweis zu erbringen. Das schafften Präsident Mike Echenard und Generaldirektor Kimmo Bellmann nicht. Die am Mittwoch erneut verlangte Fristverlängerung um 15 Tage lehnte das Gericht ab mit der Begründung, der Klub sei zu hoch verschuldet.

Die anderern NLB-Vereine diskutierten schon vor der Verhängung des Konkures, wie die im September beginnende Meisterschaft ausgetragen werden soll. Gemäss der Zeitung "Le Matin" soll eine Meisterschaft mit 11 Teams eine Möglichkeit sein.

Martigny hatte die vergangene Saison noch mit einem Budget von 5,5 Millionen Franken bestritten und war in den Playoff-Viertelfinals gegen Ajoie ausgeschieden. (sda)


Leserkommentare

Anzeige: