Das Tief beim SC Bern hält an

BERN-LUGANO 2:3 ⋅ Der SC Bern befindet sich kurz vor den Playoffs in einem Tief. Das Team von Guy Boucher erleidet mit dem 2:3 gegen Lugano die vierte Niederlage in Serie und muss den Qualifikationssieg abschreiben.

Die Tore zum 2:0 erzielte Lugano innerhalb von 135 Sekunden. In der 27. Minute traf Alessio Bertaggia direkt von der Strafbank kommend, nachdem der Berner Bud Holloway im Powerplay zuvor nur den Pfosten getroffen hatte. Dann schloss Diego Kostner (29.) ein schönes Zuspiel von Sebastien Reuille korrekt mit dem Schlittschuh ab. Für das 3:0 zeichnete in der 42. Minute Damien Brunner verantwortlich; der Rückkehrer aus der NHL reüssierte im 19. Spiel für Lugano zum elften Mal. Bern konnte in der Folge durch Martin Plüss (54.) und Bud Holloway (59.) nur noch verkürzen.

Beim 1:0 hatte Fredrik Pettersson die Vorarbeit geleistet, womit der Topskorer der Liga nun 69 Skorerpunkte auf dem Konto hat. Dennoch dürfte der Schwede den Punkterekord in der Qualifikation verpassen - diesen halten mit je 72 Punkten Erik Westrum (Ambri-Piotta, 2007/2008) und Juraj Kolnik (Genève-Servette, 2008/2009).

Für Lugano war es der fünfte Sieg in den letzten sechs Partien. Die Berner dagegen müssen sich im Hinblick auf die entscheidende Meisterschaftphase etwas einfallen lassen. Vor allem offensiv läuft bei ihnen derzeit wenig; in den vergangenen vier Spielen traf der SCB bloss viermal.

Bern - Lugano 2:3 (0:0, 0:2, 2:1)

16'545 Zuschauer. - SR Koch/Wiegand, Kovacs/Wüst. - Tore: 27. Bertaggia (Pettersson) 0:1. 29. Kostner (Reuille, Chiesa) 0:2. 42. Brunner (Ulmer, Klasen) 0:3. 54. Plüss (Gragnani) 1:3. 59. Holloway 2:3 (ohne Goalie). - Strafen: 2mal 2 plus 5 Minuten (Krueger) plus Spieldauer (Krueger) gegen Bern, 4mal 2 plus 5 Minuten (Maurer) plus Spieldauer (Maurer) gegen Lugano. - PostFinance-Topskorer: Plüss; Pettersson.

Bern: Bührer; Krueger, Gragnani; Gerber, Blum; Furrer, Jobin; Randegger; Holloway, Ritchie, Moser; Alain Berger, Plüss, Pascal Berger; Kobasew, Reichert, Rüfenacht; Loichat, Gardner, Scherwey.

Lugano: Merzlikins; Chiesa, Hirschi; Ulmer, Vauclair; Andersson, Kparghai; Kienzle; Walker, Steinmann, Maurer; Brunner, Paakkolanvaara, Klasen; Pettersson, McLean, Simek; Kostner, Sannitz, Reuille; Bertaggia.

Bemerkungen: Bern ohne Joensuu und Cloutier (überzählige Ausländer) und Bertschy. Lugano ohne Filppula (beide verletzt) und Manzato. (krank). - Pfostenschüsse: 18. Sannitz, 26. Holloway. - Timeouts: Lugano (36.); Bern (59.). - Bern von 58:05 bis 58:19 und von 58:29 bis Spielende ohne Goalie. (Si)


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: