Neue Luzerner Zeitung Online

Flyers gewinnen Playout-Hauptprobe

EISHOCKEY ⋅ Mit einem 0:3 gegen Kloten verschlechtert Fribourg-Gottéron seine Position im Kampf gegen den Fall ins Playout markant. Fribourg und Kloten nehmen die Klassierungsrunde nun punktgleich in Angriff.

Der Abschluss der Qualifikation verlief für Fribourg symptomatisch für die vorherigen 49 Runden. Nach Toren der Klotener Vincent Praplan und Brady Murray, nicht gerade die geborenen Topskorer, verlor der einstige Meisterschafts-Mitfavorit im 25. Heimspiel zum 13. Mal. Zuvor hatten die Freiburger alle drei Spiele gegen die Flyers gewonnen. Altmeister Martin Gerber verdiente sich seinen zweiten Saison-Shutout mit 36 Paraden.

Waren die Klotener nach dem ersten Drittel dank dem Tor Praplans, der letztmals am 15. November - ebenfalls gegen Fribourg - getroffen hatte, noch eher glücklich in Front gelegen, verdienten sie sich den Sieg ab dem mittleren Abschnitt zusehends. Zudem liess Fribourg selbst beste Chancen durch Killian Mottet und Christian Dubé ungenützt. Als dann Brady Murray Gottérons slowakischen Verteidiger Dominik Granak wie einen Junioren stehen liess, war bereits nach gut 44 Minuten eine Vorentscheidung gefallen. Der ehemalige Luganese Murray jubelte erstmals im Dress der Flyers.

Ein Endspurt der Freiburger blieb aus, obwohl die Punkte gegen einen direkten Konkurrenten in der Klassierungsrunde durchaus wichtig gewesen wären. Als Schlusspunkt traf Peter Mueller 48 Sekunden vor dem Ende noch ins leere Tor. Fribourg und Kloten nehmen damit die "Strafaufgabe" der letzten vier Teams, in der die beiden Teilnehmer im Playout ausgemacht werden, punktgleich - und zwei Zähler vor Ambri-Piotta - in Angriff.

Fribourg-Gottéron - Kloten Flyers 0:3 (0:1, 0:0, 0:1)

5650 Zuschauer. - SR Eichmann/Mollard, Abegglen/Mauron. - Tore: 14. Praplan (Mueller, Casutt) 0:1. 45. Murray (Ausschlüsse Fritsche; Mueller) 0:2. 60. Mueller (DuPont) 0:3 (ins leere Tor). - Strafen: je 4mal 2 Minuten. - PostFinance-Topskorer: Pouliot; Bieber.

Fribourg-Gottéron: Conz; Ngoy, Kwiatkowski; Abplanalp, Schilt; Kamerzin, Granak; Huguenin; Mauldin, Pouliot, Vauclair; Hasani, Dubé, Monnet; Sprunger, Bykow, Mottet; Botta, Ness, Fritsche.

Kloten Flyers: Gerber; Schelling, Vandermeer; Back, von Gunten; DuPont, Frick; Harlacher; Stancescu, Liniger, Murray; Leone, Bieber, Bodenmann; Hartmann, Kellenberger, Randegger; Praplan, Mueller, Casutt.

Bemerkungen: Fribourg ohne Plüss, Brügger, Helbling (alle verletzt) und Sprukts (überzähliger Ausländer), Kloten ohne Jenni, Stoop, Leino, Andersson, Santala, Lemm, Bühler (alle verletzt), Hollenstein und Guggisberg (beide krank). 22. Pfostenschuss Schelling. 43. Liniger mit Beinverletzung ausgeschieden. Fribourg von 58:58 bis 59:12 ohne Torhüter. (Si)

Login


 
Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

Euro 2016 Live

Anzeige:

Anzeige:

Mehr Service: Auch in den Ferien

osc_sommer

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse

Leser-Empfehlungen auf Facebook