Freiburger Negativ-Jubiläum

FRIBOURG-LANGNAU 2:3 N.V. ⋅ Fribourg-Gottéron kann offenbar nicht mehr gewinnen. Die Freiburger verlieren - nach einer 2:0-Führung - gegen die SCL Tigers mit 2:3 nach Verlängerung. Es ist Gottérons zehnte Niederlage in Folge.

Bis zehn Minuten vor dem Ende hatte es ganz danach ausgesehen, als könnte Fribourg seine Negativspirale durchbrechen. Dann aber erzielte Thomas Nüssli den Anschlusstreffer für die Emmentaler. Der Stürmer hauchte dem Tabellenschlusslicht mit dem 1:1 neuen Mut ein. Und Fribourg fiel prompt wieder auseinander.

In der 54. Minute glich Rostislav Olesz zum 2:2 aus, und nach nur 57 Sekunden in der Verlängerung schoss Kevin Clark die Langnauer zum Sieg. Bei allen drei Treffern der SCL Tigers steuerte Anton Gustafsson einen Assist bei. Gustafsson wird ab der kommenden Saison für Fribourg auflaufen und machte sich bei seinem künftigen Team schon einmal bemerkbar.

Die beiden Mannschaften konnten nicht verbergen, dass ihnen derzeit das Selbstvertrauen fehlt. Es gelangen weder Fribourg noch Langnau viele schöne Spielzüge. Und im Abschluss agierten beide Teams zögerlich und (zu) oft zu harmlos.

Fribourg bleibt zudem das Verletzungspech treu. Zwar kehrte Julien Sprunger zurück, aber bereits in der 9. Minute schied mit Alexandre Picard II wieder ein wichtiger Akteur verletzt aus. Nach ersten Informationen erlitt der Kanadier im Knie eine Bänderverletzug, die ihn längere Zeit ausser Gefecht setzen dürfte.

Fribourg-Gottéron - SCL Tigers 2:3 (1:0, 1:0, 0:2, 0:1) n.V.

6700 Zuschauer (ausverkauft). - SR Eichmann/Mollard, Mauron/Progin. - Tore: 12. Rivera (Fritsche) 1:0. 22. Mauldin (Mottet/Ausschlüsse Nüssli, DiDomenico) 2:0. 51. Nüssli (Gustafsson) 2:1. 54. Olesz (Gustafsson) 2:2. 61. (60:57) Clark (Stettler, Gustafsson) 2:3. - Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Fribourg-Gottéron, 2mal 2 Minuten gegen die SCL Tigers. - PostFinance-Topskorer: Bykow; DiDomenico.

Fribourg-Gottéron: Conz; Rathgeb, Picard II; Kamerzin, Ngoy; Schilt, Abplanalp; Maret; Sprunger, Bykow, Salminen; Neuenschwander, Gardner, Neukom; Mauldin, Schmutz, Mottet; Fritsche, Rivera, Vauclair; Marchon.

SCL Tigers: Ciaccio; Stettler, Koistinen; Müller, Kim Lindemann; Gossweiler, Ronchetti; Zryd, Adrian Gerber; Clark, Gustafsson, Olesz; DiDomenico, Schirjajew, Nüssli; Sven Lindemann, Albrecht, Wyss; Sandro Moggi, Claudio Moggi, Haas.

Bemerkungen: Fribourg-Gottéron ohne Camperchioli, Benny Plüss, Loichat, Pivron, Pouliot (alle verletzt), Réway (krank) und Glauser (U20-WM), SCL Tigers ohne Hecquefeuille, Murray, Bärtschi, Berger, Tom Gerber, Weisskopf (alle verletzt) und Bucher (überzählig). Picard II mit Knieverletzung ausgeschieden (9.). Pfostenschuss Gardner (42.). (sda)


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: