Neue Luzerner Zeitung Online

Lugano setzt sich im Tessiner Derby durch

LUGANO - AMBRI 3:2 N.P. ⋅ Ambri-Piotta holt im Tessiner Derby in Lugano zwar einen 0:2-Rückstand auf, muss sich aber im Penaltyschiessen geschlagen geben. Linus Klasen und Fredrik Pettersson sichern Lugano den Zusatzpunkt.

Als Verteidiger Lorenz Kienzle in der 30. Minute das 2:0 für Lugano erzielte, schien wenig für einen Punktgewinn von Ambri zu sprechen. Doch die Leventiner bewiesen wie bereits am Freitag gegen Bern (5:4 nach dreimaligem Rückstand) viel Moral. Alexandre Giroux (53.) und Lukas Lhotak (58.), der davor noch einen Lattenschuss zu verzeichnen hatte, retteten die Leventiner mit ihren Treffern in der Schlussphase in die Verlängerung, in der sie näher am Sieg standen als Lugano.

Der Punktgewinn für das noch um einen Playoff-Platz kämpfende Ambri war nach dem starken Auftritt im Schlussdrittel verdient. Mit der Ausbeute von vier Punkten gegen die beiden Spitzenteams aus Bern und Lugano dürfen die Leventiner mit dem Wochenende zufrieden sein. Den Rückstand auf Platz 8 (Biel) verkürzte das Team von Serge Pelletier jedenfalls auf sechs Punkte.

Bis zu Giroux' Anschlusstreffer hatte Lugano die temporeiche Partie im Griff gehabt. Im Fokus standen dabei die Verteidiger der "Bianconeri": Captain Steve Hirschi gab nach fast zweimonatiger Pause sein Comeback, danach erzielten Stefan Ulmer seinen ersten und Kienzle seinen zweiten Saisontreffer. Im Schlussdrittel geriet die Defensive Luganos dann aber ins Schlittern. Es bedurfte der Penalty-Künste von Klasen und Pettersson, dass Lugano am Ende doch noch jubeln konnte.

Lugano - Ambri-Piotta 3:2 (1:0, 1:0, 0:2, 0:0) n.P.

7800 Zuschauer (ausverkauft). - SR Stricker/Wiegand, Tscherrig/Wüst. - Tore: 12. Ulmer (Reuille) 1:0. 30. Kienzle (Bertaggia) 2:0. 53. Giroux (Pestoni, Hall) 2:1. 58. Lhotak (Duca, Lüthi) 2:2. - Penaltyschiessen: Hall 0:1, Fazzini -; Giroux -, Klasen 1:1; Pestoni -, Brunner -; Steiner -, Pettersson 2:1; Lhotak -. - Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Lugano, 5mal 2 Minuten gegen Ambri-Piotta. - PostFinance-Topskorer: Pettersson; Giroux.

Lugano: Manzato; Chiesa, Kienzle; Andersson, Hirschi; Vauclair, Ulmer; Kparghai; Brunner, McLean, Bertaggia; Pettersson, Steinmann, Klasen; Walker, Dal Pian, Maurer; Kostner, Sannitz, Reuille; Fazzini.

Ambri-Piotta: Flückiger; Gautschi, Kobach; Birbaum, Bouillon; Trunz, Sidler; O'Byrne, Chavaillaz; Steiner, Hall, Lauper; Pestoni, Fuchs, Giroux; Duca, Schlagenhauf, Lhotak; Stucki, Lüthi, Bianchi.

Bemerkungen: Lugano ohne Filppula (verletzt), Balmelli (krank) und Walsky (überzählig), Ambri-Piotta ohne Grieder, Aucoin, Grassi (alle verletzt), Dostoinow und Masalskis (beide überzählig). Pfostenschüsse Hall (4.) und Vauclair (5.). Lattenschuss Lhotak (53.). Timeout Lugano (54.). (Si)

Login


 
Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

SPORT : Das Liveticker-Programm

Anzeige:

Anzeige:

Mehr Service: Auch in den Ferien

osc_sommer

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse

Leser-Empfehlungen auf Facebook