Lugano sichert sich Rang 3

ZSC-LUGANO 2:3 ⋅ Der HC Lugano sichert sich den 3. Rang in der Tabelle mit einem 3:2-Auswärtssieg gegen die ZSC Lions. Die Tessiner wandeln in den letzten drei Minuten einen 1:2-Rückstand noch in einen Sieg um.

Linus Klasen (58.) und in doppelter Überzahl Juraj Simek (59.) fügten den ZSC Lions mit ihren Treffern im 25. Spiel der Saison die erste (!) Niederlage nach 60 Minuten zu. Patrick Bärtschi und Reto Schäppi hatten kurz nacheinander zwei unnötige Strafen kassiert und damit den Tessinern, die ihren vierten Sieg in Folge feierten, mit ihrem starken Powerplay quasi den roten Teppich ausgelegt.

Die Lions dürfte die zweite Niederlage in Folge kaum geärgert haben, hatten sie sich den Qualifikationssieg doch schon davor gesichert gehabt. Erwartungsgemäss taten sich die beiden Teams in der letzten Runde nicht mehr weh; das inoffizielle Motto des eigentlichen Spitzenspiels lautete "spielen und spielen lassen". Beide Trainer schonten vor dem Playoff-Auftakt zahlreiche angeschlagene Stammspieler: Marc Crawford Severin Blindenbacher und Marc-André Bergeron pausieren, Patrick Fischer schonte unter anderen den leicht kranken Liga-Topskorer Fredrik Pettersson.

Und nicht zuletzt deshalb standen zwei Rückkehrer im Fokus. Bei den ZSC Lions gab Verteidiger Derek Smith nach fast dreimonatiger Verletzungspause sein Comeback, bei Lugano erhielt Ilari Filppula vor den Playoffs noch einmal eine Spielgelegenheit. Der finnische Stürmer hatte letztmals am 10. Januar gespielt.

ZSC Lions - Lugano 2:3 (0:1, 1:0, 1:2)

9647 Zuschauer. - SR Küng/Massy, Bürgi/Fluri. - Tore: 17. Klasen (Brunner) 0:1. 27. Bärtschi (Nilsson) 1:1. 52. Cunti (Bärtschi/Ausschluss Bertaggia) 2:1. 58. (57:06) Klasen 2:2. 59. (58:20) Simek (Klasen/Ausschlüsse Bärtschi, Schäppi) 2:3. - Strafen: je 7mal 2 Minuten. PostFinance-Topskorer: Wick; Klasen.

ZSC Lions: Flüeler; Geering, Smith; Stoffel, Siegenthaler; Karrer, Tallinder; Tabacek, Schmuckli; Baltisberger, Cunti, Wick; Bärtschi, Trachsler, Nilsson; Keller, Schäppi, Bachofner; Künzle, Senteler, Schnyder.

Lugano: Manzato; Ulmer, Vauclair; Andersson, Hirschi; Sartori, Kparghai; Balmelli, Ahlström; Walker, Steinmann, Bertaggia; Brunner, McLean, Klasen; Kostner, Filppula, Simek; Fazzini, Sannitz, Reuille.

Bemerkungen: ZSC Lions ohne Seger, Bastl, Neuenschwander, Fritsche, Leimbacher (alle verletzt), Malgin, Shannon (beide krank), Blindenbacher und Bergeron (beide überzählig), Lugano ohne Merzlikins, Pettersson, Paakkolanvaara, Chiesa, Kienzle (alle krank) und Maurer (gesperrt). Manzato hält Penalty von Wick (34.). Timeout Lugano (57:28). Pfostenschuss Geering (59:40). ZSC Lions ab 59:43 ohne Torhüter. (Si)


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: