Vor Saisonstart: Uni Neuchâtel suspendiert

EISHOCKEY ⋅ Die neu geschaffene "MSL" startet unter einem schlechten Stern: Das Nachwuchs- und Amateurkomitee von Swiss Ice Hockey hat Uni Neuchâtel vom Spielbetrieb der dritthöchsten Liga suspendiert.
12. September 2017, 17:55

Der Westschweizer Klub habe die Auflagen für eine Teilnahme an der MSL nicht erfüllt. Nähere Angaben zu den Gründen machte der Verband nicht. Der zuständige Einzelrichter wurde damit beauftragt, ein juristisches Verfahren zu eröffnen.

Uni Neuchâtel kündigte bereits einen Rekurs an, sollte der Einzelrichter die Suspendierung bestätigen. (sda)


Leserkommentare

Anzeige: