Schweiz sensationell im Halbfinal

U18-WM ⋅ Der U18-Auswahl gelingt an der Heim-WM in Zug der grosse Exploit. Die Schweizer besiegen Russland mit 5:0 und stehen in den Halbfinals. Dort treffen sie am Samstagabend auf Finnland.

  • Russland-Schweiz, Eishockey U18 WM 2015, Viertelfinal, 23.04.2015
  • Russland-Schweiz, Eishockey U18 WM 2015, Viertelfinal, 23.04.2015
  • Russland-Schweiz, Eishockey U18 WM 2015, Viertelfinal, 23.04.2015

Die Schweizer U18-Eishockeynati steht sensationell im Halbfinal der Weltmeisterschaften. Überraschend gewannen die Schweizer im Viertelfinal gegen Russland mit 5:0.

Im Vergleich zur Vorrunde steigerten sich die Schweizer enorm. Gegen Russland, den souveränen Sieger der Vorrundengruppe A, der gegen die USA (3:1), Deutschland (6:0), die Slowakei (4:2) und Schweden (7:4) souverän gewonnen hatte, liess sich das Team von Coach Manuele Celio nie aus der Ruhe bringen. Die Schweizer gestalteten die Partie absolut ausgeglichen. Sie hätten sogar noch höher gewinnen können.

Aus dem imposanten Schweizer Ensemble ragten Helden heraus: Sandro Forrer (17) profitierte nach acht Minuten von einem der zahlreichen russischen Puckverluste in der Vorwärtsbewegung. Forrer erzielte das Konter-Goal zum 1:0. Der Jurassier Auguste Impose (17), für nächste Saison von Servette an Ajoie ausgeliehen, erhöhte im zweiten Abschnitt innerhalb von sieben Minuten mit zwei Toren auf 3:0. Dennis Malgin (18) von den ZSC Lions bewies, dass er einer der stärksten Akteure des Turniers ist. Das 3:0 20 Sekunden vor der zweiten Pause bereitete er brillant vor; das siegsichernde 4:0 markierte er nach dreieinhalb Minuten im Schlussabschnitt mit einem imposanten Solo selber. Den Schlusspunkt setzte Dominik Volejnicek in der 52. Minute. Und Goalie Joren van Pottelberghe kam mit 28 Paraden zum ersten Shutout im Turnier.

Gegner am Samstag um 19 Uhr im Halbfinal ist Finnland. Chancenlos sind die Schweizer gewiss auch im Halbfinal nicht. Gegen die Finnen zeigten die Schweizer letzten Freitag bereits eine gute Leistung; nur eine miserable Chancenauswertung verhinderte ein besseres Ergebnis als das 1:3.

Russland - Schweiz 0:5 (0:1, 0:2, 0:2)

Zug. – 2381 Zuschauer. – SR Lindquist/Mullner (Fi/Slk), Gebauer/Korba (Tsch/Slk). – Tore: 8. Forrer 0:1. 33. Impose (Riat/Ausschluss Gurjanow) 0:2. 40. (39:40) Impose (Malgin) 0:3. 44. Malgin 0:4. 52. Volejnicek 0:5. – Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Russland, 5mal 2 Minuten gegen die Schweiz.

Schweiz: van Pottelberghe; Stadler, Siegenthaler; Suleski, Pinana; Bircher, Serge Weber; Riat, Impose, Malgin; Holdener, Nico Hischier, Marchon; Volejnicek, Thürkauf, Forrer; MIranda, Robin Fuchs, Prassl.

U18-WM in Zug und Luzern. Viertelfinals. In Zug: Russland - Schweiz 0:5 (0:1, 0:2, 0:2). Kanada - Schweden 5:3 (3:1, 1:1, 1:1). In Luzern: USA - Tschechien 7:2 (4:0, 0:1, 3:1). Finnland - Slowakei 3:0 (1:0, 0:0, 2:0). – Halbfinals (am Samstag in Zug): Schweiz - Finnland (19.00 Uhr) und Kanada - USA (15.00).

Abstiegs-Playoff (best of 3). In Zug: Lettland - Deutschland 5:3 (3:1, 1:0, 1:2); Stand 1:0. – Spiel 2 am Freitag in Luzern. (Si)


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: