Servette gewinnt in Schaffhausen

CHALLENGE LEAGUE ⋅ Der Tabellenzweite Servette gewinnt in der Challenge League das Verfolgerduell bei Schaffhausen mit 1:0.
12. Februar 2018, 22:06

Ausgerechnet der frühere Schaffhauser Steven Lang sorgte vor nur 569 Zuschauern mit einem direkt verwandelten Freistosstor in der 85. Minute für die Entscheidung. Servette verdiente sich den Sieg mit einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit.

Die Genfer verkürzten dadurch den Rückstand auf Leader Neuchâtel Xamax auf elf Punkte - bei einem Spiel weniger. Servette festigte mit dem 1:0 zudem den Ruf als stärkstes Defensivteam der Challenge League (16 Gegentore).

Schaffhausen, das unter dem aktuellen GC-Trainer Murat Yakin zu Saisonbeginn noch Leader war, hat den Tritt längst verloren und nur zwei der letzten sieben Meisterschaftsspiele gewonnen. Unter dem jetzigen Trainer Boris Smiljanic konnte Schaffhausen noch kein Spiel gegen die Topteams Xamax und Servette gewinnen. Und gegen die Genfer kassierte man gar die dritte Niederlage im dritten Saisonduell.

Schaffhausen - Servette 0:1 (0:0)

569 Zuschauer. - SR Dudic. - Tor: 85. Lang 0:1.

Rangliste: 1. Neuchâtel Xamax FCS 20/50 (46:21). 2. Servette 19/39 (32:16). 3. Schaffhausen 20/36 (38:27). 4. Vaduz 20/30 (25:27). 5. Rapperswil-Jona 19/24 (24:25). 6. Aarau 19/21 (24:30). 7. Chiasso 20/21 (23:26). 8. Winterthur 20/16 (23:30). 9. Wil 20/15 (17:30). 10. Wohlen 19/14 (24:44). (sda)


Anzeige: