Xamax gewinnt Romandie-Derby

CHALLENGE LEAGUE ⋅ Neuchâtel Xamax erringt in der 32. Runde der Challenge League einen hochverdienten 1:0-Heimsieg im Nostalgie-Derby gegen Servette. Dennoch sinken die Aufstiegschancen der Neuenburger drastisch.
Aktualisiert: 
14.05.2017, 20:55
14. Mai 2017, 17:18

Schuld am rechnerisch unerfreulichen Wochenende aus der Sicht der Romands war Leader Zürich, der bereits am Samstag in Winterthur 3:0 gewonnen hatte. Der sofortige Wiederaufstieg der Mannschaft von Trainer Uli Forte ist nur noch Formsache. Aus den letzten vier Spielen, in denen sie dreimal im Letzigrund und unter anderem gegen Wil antreten können, benötigen die Zürcher nur noch einen Sieg. Xamax müsste die den FCZ punktemässig überholen, denn die Tordifferenz der Zürcher ist klar besser (plus 56 gegenüber plus 30).

Die Xamaxiens hätten gegen ein enttäuschendes Servette deutlicher gewinnen müssen als nur dank dem Tor von Pedro Teixeira nach 48 Minuten. Ein früher Lattenschuss von Raphaël Nuzzolo und zahlreiche ausgelassene Chancen verhinderten jedoch ein klares Verdikt.

Die Spieler der FC Wohlen erzielten bei ihrem 2:1-Sieg in Baulmes gegen Le Mont alle Treffer. Der langjährige Super-League-Verteidiger Florian Stahel traf jedoch nach nur zwei Minuten ins eigene Tor. Die Aargauer drehten den Match mit zwei Toren kurz nach der Pause. Das 2:1 erzielte Kilian Pagliuca, der auffälligste Spieler der Partie. Er hatte den Freistoss vor dem 1:1 herausgeholt. Zudem traf er nach gut einer Stunde den Pfosten.

Telegramme und Rangliste

Le Mont - Wohlen 1:2 (1:0). - Baulmes. - 250 Zuschauer. - SR Gut. - Tore: 2. Stahel (Eigentor) 1:0. 47. Schultz 1:1. 54. Pagliuca 1:2. - Bemerkungen: 61. Pfostenschuss Pagliuca (Wohlen).

Neuchâtel Xamax - Servette 1:0 (0:0). - 5049 Zuschauer. - SR Klossner. - Tor: 48. Teixeira 1:0. - Bemerkungen: 18. Lattenschuss Nuzzolo (Xamax).

Resultate: Le Mont - Wohlen 1:2 (1:0). Neuchâtel Xamax FCS - Servette 1:0 (0:0).

Rangliste: 1. Zürich 32/78. 2. Neuchâtel Xamax FCS 32/69. 3. Servette 32/52. 4. Schaffhausen 31/42. 5. Aarau 32/42. 6. Wohlen 32/36. 7. Winterthur 32/35. 8. Chiasso 31/30. 9. Le Mont 32/30. 10. Wil 32/28. (sda)


Leserkommentare

Anzeige: