Blamable Leistung von Schalke

EUROPA LEAGUE ⋅ Schalke (0:2 bei Ajax Amsterdam) und Manchester United (1:1 bei Anderlecht) müssen sich in einer Woche in den Rückspielen steigern, wenn sie die Halbfinals der Europa League erreichen wollen.
Aktualisiert: 
13.04.2017, 23:23
13. April 2017, 22:58

Auf Schalke träumten sie vor dem erstmaligen Kräftemessen mit Ajax Amsterdam von der Wiederholung des Coups von 1996/97, als die "Eurofighter" unter Huub Stevens den UEFA-Cup gewannen. Geographisch liegt Gelsenkirchen nur etwas mehr als 200 km von Amsterdam entfernt, auf dem Rasen muss es sich für die Schalker Spieler nach einer indiskutablen Leistung gleich weit angefühlt haben.

Das seit zwölf Europacup-Heimspielen ungeschlagene Ajax war dem Bundesligisten klar überlegen. Der Zweite der Eredivisie kam durch Captain Davy Klaassen, als 24-Jähriger der drittälteste Ajax-Akteur auf dem Platz, zu seinen Toren. Den Foulpenalty vor der Pause verwertete der niederländische Internationale wuchtig und präzise, beim 2:0 stand Klaassen im Zentrum sträflich frei.

Manchester kalt geduscht

Bei Manchester United geniesst die Europa League eine wesentlich höhere Priorität als bei früheren Arbeitgebern von Trainer José Mourinho. "Die Europa League ist jetzt extrem wichtig für uns. Wir müssen jedes Spiel so nehmen, als wäre es ein Final", sagte Verteidiger Luke Shaw vor dem Hinspiel in Brüssel.

Der Titelgewinn in der Europa League ist die vermutlich einzige Möglichkeit für Manchester, sich einen fixen Startplatz für die kommende Champions-League-Saison zu sichern. In der Premier League liegt Mourinhos Klub sechs Punkte hinter dem 3. Rang zurück, am Sonntag trifft er auf den souveränen Leader Chelsea.

Im Auswärtsspiel gegen den belgischen Meisterschaftsleader Anderlecht sah es für Manchester United lange Zeit gut aus. Die "Red Devils" mussten nicht wirklich an ihre Grenzen gehen - und doch kassierten sie kurz vor Schluss (86.) zum Entsetzen von Mourinho noch das 1:1. Anderlechts defensivem Mittelfeldspieler Leander Dendoncker gelang aus dem Nichts der Ausgleich.

Zur Pause des ersten Europacup-Viertelfinals seit 20 Jahren hatte Anderlecht, der Klub des Schweizer Trainers René Weiler, Glück, dass es zur Pause nur 0:1 stand. Henrich Mchitarjan traf in der 37. Minute nach einem Abpraller aus spitzem Winkel. Davor hatte Manchester mehrere gute Chancen teils fahrlässig ausgelassen.

Schnelle Wende von Celta Vigo

Chancen auf die erstmalige Halbfinal-Qualifikation im Europacup hat Celta Vigo. Der Zehnte der spanischen Meisterschaft drehte das erste Duell mit dem belgischen Vertreter Genk (3:2) durch einen Doppelschlag innert 175 Sekunden. Der Däne Pione Sisto und der Galicier Iago Aspas, hinter den drei Superstars der Liga (Messi, Suarez, Ronaldo) die Nummer 4 der Torschützenliste, machten mit präzisen Abschlüssen aus dem 0:1 eine Führung. Dazu erhöhte mit dem Schweden John Guidetti der Publikumsliebling noch vor der Pause auf 3:1.

Krasser Goaliefehler

Besiktas Istanbul verspielte in Lyon innert 74 Sekunden der Schlussphase eine 1:0-Führung - und womöglich auch die Chance, erstmals in seiner Vereinsgeschichte in einen Europacup-Halbfinal einzuziehen. Im hektischen Duell, das wegen eines Platzsturmes mit 45-minütiger Verspätung begonnen hatte, kassierte der Leader der türkischen Liga in der 83. und 84. Minute zwei Gegentore.

Das Prädikat "besonders dämlich" verdiente das 1:2: Besiktas' spanischer Goalie Fabri verdribbelte sich gegen drei anstürmende Gegenspieler, Jérémy Morel nahm ihm den Ball ab und schob ins leere Tor ein. Besiktas kassierte dadurch in Lyon die erste Pflichtspiel-Niederlage seit über zwei Monaten.

Ajax Amsterdam - Schalke 2:0 (1:0). - 52'384 Zuschauer. - SR Karassew (RUS). - Tore: 23. Klaassen (Foulpenalty) 1:0. 52. Klaassen 2:0. - Bemerkung: Schalke ohne Embolo (verletzt).

Celta Vigo - Genk 3:2 (3:1). - 18'000 Zuschauer. - SR Turpin (FRA). - Tore: 10. Boëtius 0:1. 15. Sisto 1:1. 17. Aspas 2:1. 39. Guidetti 3:1. 67. Buffel 3:2.

Anderlecht - Manchester United 1:1 (0:1). - 21'500 Zuschauer. - SR Brych (GER). - Tore: 37. Mchitarjan 0:1. 86. Dendoncker 1:1.

Lyon - Besiktas Istanbul 2:1 (0:1). - 54'000 Zuschauer. - SR Lahoz (ESP). - Tore: 15. Babel 0:1. 83. Tolisso 1:1. 84. Morel 2:1. - Bemerkung: Besiktas ab 87. mit Inler. (sda)


Login

 
Leserkommentare

Anzeige: