Ronaldo mit zwei Auswärtstreffern

CHAMPIONS LEAGUE ⋅ Real Madrid glückt im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League ein 2:1-Auswärtserfolg bei Bayern München. Auch Atletico Madrid gewinnt - 1:0 zuhause gegen Leicester.
Aktualisiert: 
12.04.2017, 22:35
12. April 2017, 22:40

Eine eher unscheinbare Szene nach einer Stunde war entscheidend für das Spiel und vielleicht für das ganze Duell inklusive Rückspiel. Bayerns Javi Martinez leistete sich ein keineswegs bösartiges Foul, bekam vom Schiedsrichter aber Gelb-Rot gezeigt. Von dort weg hielten die Bayern das Geschehen zuerst ausgeglichen. Immer mehr aber mussten sie Real das Diktat und die guten Chancen überlassen. Eine davon verwertete Cristiano Ronaldo, der kurz nach der Pause auch das 1:1 erzielt hatte, nach 77 Minuten mit seinem 100. Europacup-Tor zum 2:1, dem 97. in der Champions League.

Der Ausfall des seit der Bundesliga-Partie gegen Borussia Dortmund an der Schulter verletzten Torgaranten Robert Lewandowski versetzte den Bayern schon vor dem Spiel einen moralischen Tiefschlag. Dieser war vielleicht auch für die aus Münchner Sicht bedächtige Startphase verantwortlich. "Lewa" lässt sich als einer der ganz wenigen Spieler im breiten und starken Kader nicht gleichwertig ersetzen. Zu oft schon gelangen ihm in der Vergangenheit aussergewöhnliche Tore, wie sie ein normal guter Stürmer nicht erzielt.

Nicht mit der Position, aber mit der Wirkung hätte Arturo Vidal Lewandowski an diesem Abend fast vollwertig ersetzen können. Der Chilene, der schon in seiner Zeit bei Juventus Turin ausreichend Erfahrung in der Königsklasse angehäuft hatte, brachte die Bayern nach 25 Minuten mit einem wuchtigen Kopfball auf Corner in Führung. Nach 40 Minuten scheiterte Vidal mit einem weiteren Kopfball knapp. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit fühlte er sich stark genug, einen geschenkten Handspenalty zu treten. Er schoss den Ball erneut wuchtig - aber hoch über das Tor. Lewandowski hatte seine drei Penaltys in der Champions League alle souverän verwandelt.

Vidals Penalty war der hypothetische Unterschied, der den Spaniern in diesem Match ein neues Leben schenkte. In der zweiten Halbzeit trafen sie tatsächlich schon nach zwei Minuten.

Die Bayern rechtfertigten ihre zwischenzeitliche Führung erst nach der Führung. Davor wäre viel eher das 0:1 fällig gewesen. Bayerns Goalie Manuel Neuer, dessen Einsatz lange ungewiss gewesen war, lenkte einen Kopfball-Aufsetzer von Karim Benzema in höchster Not und mit den Fingerspitzen an die Latte.

Das Ergebnis gehorcht nicht den Gesetzmässigkeiten dieses Klassikers auf europäischer Ebene. Im 23. Europacup-Spiel zwischen den beiden grossen Klubs hat die Gastmannschaft nunmehr erst zum sechsten Mal nicht verloren.

Leicester verliert auswärts wieder knapp

Die englischen Meister von Leicester City verlassen Spanien mit einem Gefühl, das sie schon kennen. Sie verloren das Hinspiel beim klar überlegenen Atletico Madrid 0:1. Ebenfalls mit einem Tor Unterschied (1:2) hatten sie das Achtelfinal-Hinspiel beim Europa-League-Gewinner FC Sevilla verloren, bevor ihnen daheim mit einem 2:0 die Wende gelang.

Die Mannschaft von Coach Craig Shakespeare, der just nach dem besagten 1:2 in Sevilla den glücklosen Meistertrainer Claudio Ranieri abgelöst hatte, benötigte in Madrid allerdings viel Glück, um mit der knappen Niederlage davonzukommen. Besonders in der ersten Halbzeit hätte Atletico mehr Tore erzielen müssen als nur das 1:0 dank einem von Goalgetter Antoine Griezmann verwandelten Foulpenalty. Schon nach fünf Minuten hatte der stark spielende Koke mit einem Weitschuss an den Pfosten Pech. Weitere Möglichkeiten folgten.

Die Telegramme:

Bayern München - Real Madrid 1:2 (1:0)

70'000 Zuschauer. - SR Rizzoli (ITA). - Tore: 25. Vidal 1:0. 47. Ronaldo 1:1. 77. Ronaldo 1:2.

Bayern München: Neuer; Lahm, Martinez, Boateng, Alaba; Xabi Alonso (64. Bernat), Vidal; Robben, Thiago Alcantara, Ribéry (66. Douglas Costa); Müller (81. Coman).

Real Madrid: Navas; Carvajal, Nacho, Ramos, Marcelo; Modric (91. Kovacic), Casemiro, Kroos; Bale (59. Asensio), Benzema (83. Rodriguez), Ronaldo.

Bemerkungen: Bayern München ohne Hummels und Lewandowski (beide verletzt). Real Madrid ohne Pepe und Varane (beide verletzt). 46. Vidal schiesst Handspenalty über das Tor. 17. Kopfball-Aufsetzer von Benzema an die Latte. Gelb-Rote Karte: 61. Martinez (Foul). Verwarnungen: 44. Kroos (Foul), 45. Carvajal (Hands). 47. Alonso (Foul). 58. Martinez (Foul). 90. Vidal (Unsportlichkeit).

Atletico Madrid - Leicester City 1:0 (1:0)

51'423 Zuschauer. - SR Eriksson (SWE). - Tor: 28. Griezmann (Foulpenalty) 1:0.

Atletico Madrid: Oblak; Juanfran, Savic, Godin, Filipe Luis; Niguez, Gabi, Koke, Carrasco (65. Correa); Torres (75. Thomas), Griezmann.

Leicester City: Schmeichel; Simpson, Benalouane, Huth, Fuchs; Drinkwater, Ndidi; Mahrez, Okazaki (46. King), Albrighton; Vardy (77. Slimani).

Bemerkungen: Atletico Madrid ohne Gameiro, Tiago, Moya und Vrsaljko (alle verletzt). Leicester City ohne Morgan, Mendy und Wague (alle verletzt). Pfostenschuss: 5. Koke. Verwarnungen: 27. Albrighton (Foul). 49. Benalouane (Foul). 58. Huth (Foul/im nächsten Spiel gesperrt). (sda)


Leserkommentare

Anzeige: