FC Luzern mit neuem Medienchef

FUSSBALL ⋅ Max Fischer wird ab 1. Februar für die interne und externe Kommunikation des FC Luzern verantwortlich sein. Fischer ersetzt den bisherigen Kommunikationsverantwortlichen Rene Baumann.

29. Januar 2015, 13:17

Nach Änderungen im sportlichen Bereich stellt sich der FC Luzern auch in der Kommunikation neu auf: Per 1. Februar 2015 übernimmt der 58-jährige Max Fischer auf Mandatsbasis den Job, der in den letzten zweieinhalb Jahren von René Baumann (57) ausgeführt wurde.

Mit dem Wechsel wird auch das Aufgabengebiet des neuen Verantwortlichen im FCL vergrössert: Fischer wird als Leiter der Gesamtkommunikation installiert, er soll neben der Betreuung der Medien unter anderem auch bei strategischen Fragestellungen mit einbezogen werden, die Auftritte des Vereins auf den eigenen Plattformen (Web und soziale Netzwerke) vorantreiben und den FCL auch gegenüber der Wirtschaft kommunikativ stärken.

Hohe Affinität zum Sport

Fischer blickt auf eine 27-jährige Erfahrung als Journalist zurück, meist im Bereich Wirtschaft. Er arbeitete für Titel wie «Cash», «Blick», «Aargauer Zeitung» und zuletzt für die «Zentralschweiz am Sonntag». Der gebürtige Zürcher und Familienvater, der seit Jahren im Kanton Luzern lebt, hat eine hohe Affinität zum Sport, war selber jahrelang Juniorentrainer im Fussball. Im Bereich der Kommunikation war er während acht Jahren beschäftigt.

ain


Login


 

2 Leserkommentare

Anzeige: