Puljic verkauft Poulet im Chörbli

FUSSBALL ⋅ FCL-Profi Tomislav Puljic (33) investiert in seine Zukunft. Heute eröffnet der Kroate mit seinem Geschäftspartner ein Restaurant in Emmenbrücke. Auf der Speisekarte ist eine Schweizer Spezialität.
08. Oktober 2016, 05:00

Tomislav Puljic wird Besitzer eines Restaurants. Der stämmige, 1,92 Meter grosse FCL-Verteidiger eröffnet mit einem Geschäftspartner ein Lokal in Emmenbrücke. Direkt gegenüber vom Bahnhof macht heute das «Mlinar» mit Herz-Logo seine Türen auf.

Mlinar ist ein kroatischer ­Bäckereibetrieb mit 1900 Angestellten in Kroatien, Slowenien und Ungarn. Seit vergangenem Jahr existiert auch in München am Marienplatz ein Betrieb. Mit Hilfe von Puljic will Mlinar nun auch in der Zentralschweiz Fuss fassen. Die Geschäftsleitung in Emmenbrücke setzt zudem als Schweizer Spezialität auf Poulet im Chörbli und Pouletflügeli.

Der Kroate Puljic stellt klar, dass er selbst nicht als Gastronom in Erscheinung tritt. «Ich bin nur Teilhaber, konzentriere mich nach wie vor zu 100 Prozent auf meine Arbeit als Fussballprofi beim FC Luzern.» Er lebt mit seiner Familie weiterhin in Hergiswil und sagt: «Ich bin mit 33 in einem Alter, in dem ich an meine Zukunft denken muss.»

Nach Spielerkarriere will Puljic im Fussball bleiben

Ausserdem habe seine Frau Ana dank des eigenen Gastronomiebetriebs nun die Möglichkeit, neben der Familie mit den drei Kindern in einem Teilzeitpensum wieder beruflich tätig zu sein. Puljic selber möchte nach dem Ende seiner Spielerkarriere weiter im Fussball arbeiten – allerdings nicht als Trainer, das schliesst er zum jetzigen Zeitpunkt kategorisch aus.

Der FCL-Abwehrspieler kann bei seiner Investition ganz auf die Unterstützung seines Landsmanns und väterlichen Freundes Marko Andrijanic (60) zählen. «Ohne meinen Partner wäre es gar nicht möglich gewesen, dieses Restaurant zu eröffnen», bedankt sich Puljic bei Andrijanic. Letzterer hat mit Sohn Dominik Andrijanic (18) und Geschäftsführer Neso Todic (28) aus den vormaligen Räumen eines Kopierservices im Haus von Zahnarzt Peter Röthlin an der Bahnhofstrasse 9 ein geschmackvoll eingerichtetes und helles Lokal gemacht.

Mannschaft und Staff sind eingeladen

Tomislav Puljic freut sich übrigens, bald die Mannschaft und den Staff des FC Luzern in sein Restaurant einzuladen. Ein gemeinsamer Anlass für das Gemüt wird den FCL-Spielern bestimmt gut tun, nachdem aus den letzten fünf Spielen lediglich ein Punktgewinn resultierte.

Daniel Wyrschdaniel.wyrsch@luzernerzeitung.ch


Leserkommentare

Anzeige: