Neue Luzerner Zeitung Online

Der FCL verlängert heute mit Babbel

FUSSBALL ⋅ Alles deutet darauf hin: Der FC Luzern verlängert heute Freitag mit seinem Trainer Markus Babbel (42).

 Um 13 Uhr ist eine ordentliche Medienkonferenz anberaumt. Dabei geht es eigentlich um das Auswärtsspiel am Samstag (17.45 Uhr) in Vaduz. Aber zuerst soll Sportchef Rolf Fringer über die erfolgreich abgeschlossenen Verhandlungen mit Babbel und dessen Berater Andreas Gross informieren.

Babbel arbeitet seit dem 13. Oktober beim FCL. Er übernahm die Equipe mit 5 Punkten aus 11 Spielen von Carlos Bernegger. Unter Babbels Führung kamen bis zum Vorrundenende 8 Zähler aus 7 Partien dazu. Richtig in Fahrt sind die Innerschweizer in der zweiten Saisonhälfte gekommen: Mit 25 Punkten aus 14 Spielen (im Schnitt 1,78) belegt der FCL in der Rückrundentabelle hinter Basel und YB Platz 3.

Stäger für kurzfristige Verträge

Obwohl Babbel schon laut über ein langjähriges Engagement beim FCL nachdachte, erhalten er und Assistent Roland Vrabec  einen Einjahresvertrag. FCL-Präsident Ruedi Stäger scheint seine Lehren aus einer mit Ex-Sportchef Alex Frei ohne Not vorzeitig vorgenommenen Verlängerung mit Bernegger (noch bis Juni 2016 auf der Lohnliste) gezogen zu haben. Stäger: «Es gibt Gründe gegen langfristige Verträge. Wichtig ist die Leistung.»

dw.

Login


 
Leserkommentare
  • lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    geschrieben am 15.05.2015 14:11

    Wir gratulieren und wünschen Markus Babbel viel Glück und Erfolg. Gern haben wir uns entschieden, die Jahreskarten auf der Haupttribüne zu verlängern. Wir freuen uns auf einen tollen Abschluss der laufenden Saison und sind gespannt was der FCL 2015/16 leistet - es sieht sehr gut aus. Brigitte und Hans Frank, Rotkreuz

Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

Euro 2016 Live

Anzeige:

Fussball EM: Resultate, Berichte, Analysen

Jubelnde Fans

Verfolgen Sie die Fussball-EM auf Ihrem Smartphone. Sämtliche Inhalte unseres EM-Specials finden Sie auch auf mobile.luzernerzeitung.ch