Der FCL verlängert heute mit Babbel

FUSSBALL ⋅ Alles deutet darauf hin: Der FC Luzern verlängert heute Freitag mit seinem Trainer Markus Babbel (42).

 Um 13 Uhr ist eine ordentliche Medienkonferenz anberaumt. Dabei geht es eigentlich um das Auswärtsspiel am Samstag (17.45 Uhr) in Vaduz. Aber zuerst soll Sportchef Rolf Fringer über die erfolgreich abgeschlossenen Verhandlungen mit Babbel und dessen Berater Andreas Gross informieren.

Babbel arbeitet seit dem 13. Oktober beim FCL. Er übernahm die Equipe mit 5 Punkten aus 11 Spielen von Carlos Bernegger. Unter Babbels Führung kamen bis zum Vorrundenende 8 Zähler aus 7 Partien dazu. Richtig in Fahrt sind die Innerschweizer in der zweiten Saisonhälfte gekommen: Mit 25 Punkten aus 14 Spielen (im Schnitt 1,78) belegt der FCL in der Rückrundentabelle hinter Basel und YB Platz 3.

Stäger für kurzfristige Verträge

Obwohl Babbel schon laut über ein langjähriges Engagement beim FCL nachdachte, erhalten er und Assistent Roland Vrabec  einen Einjahresvertrag. FCL-Präsident Ruedi Stäger scheint seine Lehren aus einer mit Ex-Sportchef Alex Frei ohne Not vorzeitig vorgenommenen Verlängerung mit Bernegger (noch bis Juni 2016 auf der Lohnliste) gezogen zu haben. Stäger: «Es gibt Gründe gegen langfristige Verträge. Wichtig ist die Leistung.»

dw.


Login


 

1 Leserkommentar

Anzeige: