Knall beim FCL: Babbel gibt Rücktritt per Ende Saison bekannt

FUSSBALL ⋅ Gleich zum Start der Vorbereitung auf die zweite Saisonhälfte hat Markus Babbel heute Mittwochmittag eine Bombe platzen lassen: Im Gespräch mit unserer Zeitung kündigte er an, dass seine Zeit beim FC Luzern mit dem Vertragsende im Sommer zu Ende geht.
03. Januar 2018, 13:49

Markus Babbel erklärte, diese Entscheidung habe nichts mit dem nicht vorzeitig verlängerten Vertrag zu tun. «Für mich passt die Zusammenarbeit so nicht mehr, ich kann mich nicht verbiegen.» Er sprach damit auf die fehlende Harmonie beim FCL an. Die Kritik gilt vor allem dem umstrittenen Geschäftsführer Marcel Kälin. Wegen dem FCL-CEO haben bereits mehr als ein Dutzend Mitarbeiter die Geschäftsstelle verlassen. «Auch wir im Sport leiden unter der miesen Stimmung», sagte Babbel.

Der FCL-Chefcoach meinte auch: «Ich bin überzeugt, die Jungs schaffen es, sie werden den Abstieg verhindern.» Das klingt gar nach einem vorzeitigen, baldigen Abschied. Wer weiss, was nach dieser öffentlichen Klarstellung von Babbel nun geschieht, ob der 45-jährige Bayer seinen Vertrag bis Ende Saison überhaupt erfüllen kann.


 
dw


Leserkommentare

Anzeige: