Lugano ist der erste FCL-Gegner der neuen Saison

FUSSBALL ⋅ Im ersten Meistersschaftsspiel der neuen Saison vom 23. Juli trifft der FC Luzern zu Hause auf die Luganesi. Eine Woche später müssen die Innerschweizer gleich beim Meister ran.
20. Juni 2017, 14:31

Gleich ein Déjà-vu zum Saisonstart des FC Luzern am Sonntag, 23. Juli: Die Innerschweizer empfangen um 16 Uhr zu Hause den FC Lugano – just den Gegner, den der FCL im letzten Meisterschaftsspiel der vergangenen Saison knapp mit 1:0 besiegen konnte. Im zweiten Spiel der Saison 2017/18 muss der FC Luzern auswärts gegen den amtierenden Meister Basel ran.

Bevor es in die nationale Meisterschaft geht, kämpft der FC Luzern allerdings zuerst um die Europa-League-Qualifikation. Dort trifft der FCL am 13. Juli entweder auf Santa Coloma (Andorra) oder Osijek (Kroatien). Am 6. Juli ist klar, wie der Gegner des FCL heisst. Das Training nach der Sommerpause wird der Innerschweizer Fussballklub offiziell am 24. Juni aufnehmen.

Zwei Klassiker zum Auftakt

Die Super-League-Saison beginnt am Samstag, 22. Juli, mit dem Klassiker zwischen YB und Basel. Tags darauf steigt das Zürcher Derby zwischen GC und dem FCZ. Neu sind die Anspielzeiten angepasst worden. Der Anpfiff erfolgt jeweils am Samstag um 19 Uhr oder am Sonntag um 16 Uhr. Bei Mittwoch- oder Donnerstagsspielen ist Anpfiff um 20 Uhr.

In der Challenge League ist neu eine Partie jeweils am Freitagabend angesetzt (20 Uhr/Ausnahme englische Woche). Das Montagabendspiel bleibt in der neuen Vertragsperiode für die Jahre 2017 bis 2021 erhalten. Anpfiff ist dabei künftig um 20 statt um 19.45 Uhr. (chg/sda)

Spielplan 2017/18

Super League. Die ersten neun Runden. 1. Runde. Samstag, 22. Juli, 19.00: Lausanne-Sport – St. Gallen, Young Boys – Basel. – Sonntag, 23. Juli, 16.00: Grasshoppers – Zürich, Luzern – Lugano, Thun – Sion.

2. Runde. Samstag, 29. Juli, 19.00: Grasshoppers – Young Boys, Lugano – St. Gallen. – Sonntag, 30. Juli, 16.00: Basel – Luzern, Sion – Lausanne-Sport*, Zürich – Thun.

3. Runde. Samstag, 5. August, 19.00: Lugano – Zürich, Thun – Basel. – Sonntag, 6. August, 16.00: Luzern – GC, St. Gallen – Sion, Young Boys – Lausanne-Sport.

4. Runde. Mittwoch, 9. August, 20.00: Lausanne-Sport – Lugano, St. Gallen – Luzern. – Donnerstag, 10. August, 20.00: Young Boys – Thun, Basel – GC, Zürich – Sion.

5. Runde. Samstag, 19. August, 19.00: Thun – Lausanne-Sport, Zürich – Young Boys*. – Sonntag, 20. August, 16.00: Basel – Lugano, Grasshoppers – St. Gallen*, Sion – Luzern. – * Je nach Abschneiden der Young Boys in der CL-Qualifikation ist ein Abtausch der beiden Spiele möglich.

6. Runde. Samstag, 26. August, 19.00: Lausanne-Sport – Grasshoppers, Lugano – Thun. – Sonntag, 27. August, 16.00: Luzern – Zürich, Sion – Basel, St. Gallen – Young Boys.

7. Runde. Samstag, 9. September, 19.00: Basel – Lausanne-Sport*, Zürich – St. Gallen. – Sonntag, 10. September, 16.00: Grasshoppers – Sion, Luzern – Thun, Young Boys – Lugano*. – * Erreichen die Young Boys die CL-Gruppenphase, ist ein Abtausch der beiden Spiele möglich.

8. Runde. Mittwoch, 20. September, 20.00: Lausanne-Sport – Zürich, St. Gallen – Basel, Young Boys – Luzern. – Donnerstag, 21. September, 20.00: Lugano – Sion, Thun – Grasshoppers.

9. Runde. Samstag, 23. September, 19.00: Basel – Zürich*, Luzern – Lausanne-Sport. – Sonntag, 24. September, 16.00: Lugano – Grasshoppers, Sion – Young Boys*, St. Gallen – Thun. – * Erreicht YB die CL-Gruppenphase, ist ein Abtausch der Spiele möglich.

 

 


Leserkommentare

Anzeige: