Remo Arnold fällt mindestens 6 Monate aus

FUSSBALL ⋅ Der FC Luzern muss das nächste halbe Jahr ohne den 20-jährigen Innenverteidiger Remo Arnold auskommen. Er hat sich beim Europa-League-Qualifikationsspiel in Osijek das Kreuzband gerissen.
Aktualisiert: 
15.07.2017, 12:00
15. Juli 2017, 09:42

Viel Pech für FCL-Verteidiger Remo Arnold. Der 20-Jährige hat sich das Innen- und Aussenband gezerrt und das Kreuzband gerissen. Gemäss dem FC Luzern fällt er deshalb mindestens sechs Monate verletzt aus. Er muss nächste Woche in der Klinik St. Anna operiert werden. Anschliessend beginnt er die Reha.

Trotz der harten Diagnose und einer ersten Ernüchterung bleibt Remo Arnold zuversichtlich: «Ich blicke nach vorne und werde alles daransetzen, wieder zurückzukehren.»

Der U21-Nationalspieler musste im Europa-League-Qualifikationsspiel im kroatischen Osijek (0:2-Niederlage) in der 18. Minute ausgewechselt werden. Er ist im Rasen hängen geblieben und hat sich dabei das Knie verdreht. Für die 1. Mannschaft des FC Luzern bestritt Arnold, der sich in dieser Saison Hoffnungen auf mehr Einsätze machen durfte, bisher insgesamt 17 Ernstkämpfe.

 rg/pd

  • Remo Arnold muss früh aus dem Spiel genommen werden. (© Martin Meienberger)
  • Er hat sich ohne Fremdeinwirkung verletzt. (© Martin Meienberger)
  • Remo Arnold wird mit Wagen vom Feld gefahren. (© Martin Meienberger)

Am Mittwochmorgen ist die Mannschaft des FC Luzern nach Kroatien geflogen, wo sie am Donnerstagabend auf den NK Osijek trifft. Bei uns gibt es die besten Bilder.


Leserkommentare

Anzeige: