Wichtiger Zuspruch

FCL-KOLUMNE ⋅ Roland Schwegler zur FCL-Verteidigung.
12. September 2017, 07:56

Mir hat von Anfang an gefallen, wie der neue FCL-Innenverteidiger Marvin Schulz agiert. Er übernimmt Verantwortung und getraut sich, mit dem Ball etwas zu kreieren.

In einer früheren Kolumne erwähnte ich, dass er in seinen Aktionen Vorsicht walten lassen muss. Ballverluste in der Vorwärtsbewegung werden oft sofort bestraft. Jetzt hat sich in seinem Spiel der eine oder andere defensive Fehler eingeschlichen. Doch solche Phasen sind bei einem jungen, noch nicht besonders erfahrenen Spieler normal. Gerade nach einer längeren Zeit ohne regelmässige Spielpraxis.

Wichtig ist nun, dass Markus Babbel weiter auf ihn setzt. Für den Spieler ist der Zuspruch des Trainers von grösster Bedeutung, damit er aus dem Formtief finden kann.

Nicht zu vergessen ist, dass Schulz bis jetzt entweder mit Stefan Knezevic oder Yannick Schmid zentral verteidigt hat. Selber zu Beginn der Karriere stehend, muss er als Erfahrenster dieses Trios den Lead übernehmen. Das ist im Moment vielleicht etwas viel für ihn, aber er darf sich deswegen nicht aus der Ruhe bringen lassen, sondern muss seinen Weg fortführen und aus den Fehlern lernen.

Ex-Profi Roland Schwegler (35) ist der FCL-Kolumnist unserer Zeitung. Mit GC wurde der Verteidiger 2001 und 2003 Meister. Von 2007 bis 2010 spielte der gebürtige Seetaler für den FC Luzern. Mit FCL-Spieler Christian Schwegler ist er nicht verwandt.

 

Roland Schwegler

sport@luzernerzeitung.ch


Leserkommentare

Anzeige: