Neue Luzerner Zeitung Online

BVB verlängert mit Marco Reuss

DEUTSCHLAND ⋅ Trotz seiner misslichen Lage in der Bundesliga scheint Borussia Dortmund den Transferpoker um den begehrten Mittelfeldspieler Marco Reus gewonnen zu haben.

Für Reus lagen zahlreiche Angebote europäischer Topklubs wie Real Madrid vor, der BVB konnte jetzt aber den Vertrag mit dem 25-Jährigen bis 2019 verlängern. Vor allem enthält der neue Vertrag gemäss Angaben des Vereins keine Ausstiegsklausel.

Der gebürtige Dortmunder war 2012 für 17 Millionen Euro von Borussia Mönchengladbach zum BVB gewechselt. In den bisherigen drei Saisons entwickelte sich der Offensivstar zum absoluten Leistungsträger und Publikumsliebling. So erzielte Reus in 72 Bundesliga-Spielen insgesamt 34 Tore für den BVB. "Ich bin sehr glücklich mit meiner Entscheidung für den BVB. Dortmund ist meine Heimatstadt, und die Borussia einfach mein Verein. Ich freue mich auf eine erfolgreiche Zukunft mit unserem Team und unseren fantastischen Fans im Rücken. Es gibt viel zu tun, und da möchte ich kräftig mit anpacken", sagte Reus. (Si)

Login


 
Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

Euro 2016 Live

Anzeige:

Fussball EM: Resultate, Berichte, Analysen

Jubelnde Fans

Verfolgen Sie die Fussball-EM auf Ihrem Smartphone. Sämtliche Inhalte unseres EM-Specials finden Sie auch auf mobile.luzernerzeitung.ch