Bayern-Doc schmeisst den Bettel hin

DEUTSCHLAND ⋅ Bayern Münchens langjähriger Teamarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt und seine medizinischen Mitarbeiter sind ab sofort nicht mehr für den deutschen Rekordmeister tätig.

Der 72-jährige Müller-Wohlfahrt, der 38 Jahre lang für die Bayern tätig war, teilte dies in einem Communiqué mit. Darin heisst es: "Nach dem 1:3 in der Champions League gegen Porto wurde aus uns unerklärlichen Gründen die medizinische Abteilung von Bayern München für die Niederlage hauptverantwortlich gemacht." Dies habe das nötige Vertrauensverhältnis nachhaltig beschädigt. Das Verhältnis zwischen Müller-Wohlfahrt und Trainer Pep Guardiola war schon seit längerem angespannt.

Bei der Niederlage im Viertelfinal-Hinspiel in Porto fehlten bei den Bayern Arjen Robben, Franck Ribéry, Bastian Schweinsteiger, David Alaba, Medhi Benatia und Javi Martinez aus gesundheitlichen Gründen. (Si/dpa)


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: