Neue Luzerner Zeitung Online

Heimsieg für Dortmund

DEUTSCHLAND ⋅ Borussia Dortmund verlässt erstmals seit der 14. Runde wieder die Abstiegsplätze der Bundesliga. Die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp besiegt am Freitag den FSV Mainz 05 mit 4:2.

Mit einem Tor (55.) und einer Vorlage hatte der Internationale Marco Reus drei Tage nach seiner umjubelten Vertragsverlängerung grossen Anteil am Sieg des BVB. Ausserdem trafen Neven Subotic (49.), Pierre-Emerick Aubameyang (71.) und Nuri Sahin (78.) für die Dortmunder. Für Mainz erzielten Elkin Soto (1.) und Yunus Malli (57.) die Tore. Dortmund liegt nun auf Platz 14, direkt hinter den punktgleichen Mainzern.

Ohne Captain Mats Hummels (Virus-Infekt) kassierte Dortmund nur nach wenigen Sekunden den ersten Gegentreffer. Zwar traf Reus in der vierten Minute die Torumrandung, zur Halbzeit sah es aber so aus, als würde der BVB seine Negativ-Serie fortsetzen: In der bisherigen Saison konnten die Schwarz-Gelben kein einziges Mal in der Meisterschaft einen Rückstand in einen Sieg umwandeln.

Erst als Subotic mit einem Kopfball den Ausgleich erzielte, schien das Selbstvertrauen zurückzukehren. Auf Vorlage von Kevin Kampl erzielte Reus die Führung, nochmals mussten die Hausherren aber zittern: Malli überwand auf der Gegenseite Weidenfeller zum 2:2. Dann aber legte der in der zweiten Hälfte starke Reus den Ball auf Aubemeyang auf, der sich diese Chance nicht nehmen liess. Sahin machte das Glück des BVB im Finish perfekt.

Telegramm: Borussia Dortmund - Mainz 4:2 (0:1). - 80'200 Zuschauer. - Tore: 1. Soto 0:1. 49. Subotic 1:1. 55. Reus 2:1. 56. Malli 2:2. 71. Aubameyang 3:2. 78. Sahin 4:2.

Rangliste: 1. Bayern München 20/49. 2. Wolfsburg 20/41. 3. Schalke 04 20/34. 4. Augsburg 20/34. 5. Borussia Mönchengladbach 20/33. 6. Bayer Leverkusen 20/32. 7. Hoffenheim 20/26. 8. Werder Bremen 20/26. 9. Eintracht Frankfurt 20/25. 10. Hannover 96 20/25. 11. 1. FC Köln 20/24. 12. Hamburger SV 20/23. 13. Mainz 21/22. 14. Borussia Dortmund 21/22. 15. Hertha Berlin 20/21. 16. Paderborn 20/20. 17. SC Freiburg 20/18. 18. VfB Stuttgart 20/18. (Si)

Login


 
Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

Euro 2016 Live

Anzeige:

Fussball EM: Resultate, Berichte, Analysen

Jubelnde Fans

Verfolgen Sie die Fussball-EM auf Ihrem Smartphone. Sämtliche Inhalte unseres EM-Specials finden Sie auch auf mobile.luzernerzeitung.ch