Neue Luzerner Zeitung Online

Letzte Ehre für Junior Malanda

DEUTSCHLAND ⋅ Über 1000 Trauergäste, unter ihnen sämtliche Teamkollegen des VfL Wolfsburg, nahmen in der Nationalbasilika von Brüssel Abschied von Junior Malanda.

Der belgische Junioren-Internationale war am 10. Januar bei einem Verkehrsunfall bei Porta Westfalica ums Leben gekommen. Auf dem weissen Sarg des nur 20 Jahre alt gewordenen Spielers in der Mitte des Altarraums lag ein Herz aus Blumen. Auf der Trauerschleife am Kranz des VfL stand geschrieben: "Für immer in unserem Herzen". (Si)

Login


 
Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

SPORT : Das Liveticker-Programm

Anzeige:

Anzeige:

Mehr Service: Auch in den Ferien

osc_sommer

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse