Neue Luzerner Zeitung Online

Monaco weiter auf dem Vormarsch

FRANKREICH ⋅ Der letztjährige Meisterschaftszweite Monaco setzt in der Ligue 1 seine Aufholjagd im Auswärtsspiel gegen Lille (ohne den verletzten Michael Frey) fort.

Dank dem Tor von Dimitar Berbatov siegte der Champions-League-Achtelfinalist 1:0 und rückte bis auf zwei Punkte zum drittklassierten Paris St-Germain auf. In den letzten sieben Partien holte Monaco 19 Punkte und kassierte dabei keinen einzigen Gegentreffer.

Resultate vom Samstag: Lille - Monaco 0:1. Bastia - Bordeaux 0:0. Guingamp - Lorient 3:2. Montpellier - Nantes 4:0.

Rangliste: 1. Lyon 45. 2. Marseille 44. 3. Paris St-Germain 41. 4. St-Etienne 40. 5. Monaco 39. 6. Montpellier 35. 7. Bordeaux 33. 8. Nice 31. 9. Nantes 31. 10. Rennes 30. 11. Reims 28. 12. Guingamp 28. 13. Lille 27. 14. Bastia 23. 15. Lorient 23. 16. Toulouse 22. 17. Metz 20. 18. Evian TG 20. 19. Lens 19. 20. Caen 18. (Si)

Login


 
Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

Euro 2016 Live

Anzeige:

Fussball EM: Resultate, Berichte, Analysen

Jubelnde Fans

Verfolgen Sie die Fussball-EM auf Ihrem Smartphone. Sämtliche Inhalte unseres EM-Specials finden Sie auch auf mobile.luzernerzeitung.ch