Xherdan Shaqiri fehlt Inter gegen Wolfsburg

ITALIEN ⋅ Der Schweizer Nationaltrainer Vladimir Petkovic sieht vor dem EM-Qualifikationsspiel vom 27. März in Luzern gegen Estland einem seriösen Problem entgegen. Xherdan Shaqiri ist am Oberschenkel verletzt.

Niemand spricht von einem Forfait von Xherdan Shaqiri für das EM-Qualifikationsspiel vom übernächsten Freitag gegen Estland. Doch klar scheint, dass der wichtigste Schweizer Offensivspieler am kommenden Montag nicht in bester Verfassung ins Schweizer Nati-Camp einrücken wird. Zumindest in dieser Woche dürfte Shaqiri für seinen Klub Inter Mailand nämlich nicht zum Einsatz kommen.

Am Sonntag war Shaqiri im Spiel Inters gegen Cesena (1:1) noch vor Ablauf der ersten halben Stunde mit einer Muskelverletzung im linken Oberschenkel ausgewechselt worden. Weil Shaqiri auf das erste Ziehen sofort reagierte und umgehend die Auswechslung verlangte, hat er sich womöglich nicht gravierend verletzt. Dennoch sagte Inter-Trainer Roberto Mancini nach dem Spiel: "Ich sehe keine Möglichkeit, dass er am Donnerstag gegen Wolfsburg spielen kann." Dannzumal muss Inter im Rückspiel der Europa-League-Achtelfinals im heimischen Giuseppe Meazza einen 1:3-Rückstand aufholen.

Muskelverletzungen im Oberschenkel sind für Shaqiri nichts Neues: In der letzten Saison, damals noch bei Bayern München, verpasste er wegen eines Muskelbündel- und eines Muskelfaserrisses insgesamt 13 Bundesliga-Spiele. Diese Verletzungen hatte Shaqiri im linken Oberschenkel erlitten. Wie schwer er sich diesmal verletzt hat, werden Abklärungen in den nächsten Tagen ergeben. (Si)


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: