CAS lehnt auch Champagnes Antrag ab

FIFA ⋅ Die Wahl des neuen FIFA-Präsidenten am Freitag steht nichts im Weg. Der Internationale Sportgerichtshof CAS lehnt auch einen Antrag von Jérôme Champagne auf Nutzung von durchsichtigen Wahlkabinen ab.

25. Februar 2016, 17:41

Mit dem selben Anliegen war bereits Prinz Ali bin al-Hussein abgeblitzt. Die beiden Kandidaten auf den Posten als FIFA-Präsident hatten zudem unabhängige Beobachter gefordert, um beim ausserordentlichen Kongress am Freitag in Zürich "die Integrität des Wahlprozesses zu sichern".

Champagne und der Jordanier al-Hussein hatten sich von durchsichtigen Wahlkabinen geringere Möglichkeiten der Einflussnahme auf die stimmberechtigten Vertreter der FIFA-Mitgliedsverbände versprochen. (sda)


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: