Champagne muss FIFA-Kandidatur aufgeben

FIFA ⋅ Jérôme Champagne kann nicht für das FIFA-Präsidentenamt kandidieren. Er habe nur drei statt der notwendigen fünf nationalen Verbände als Unterstützer gewinnen können, so der Franzose.

02. Februar 2015, 09:34

Der frühere Funktionär des Weltverbandes hatte im Januar 2014 seine Bewerbung als erster publik gemacht. Zuletzt hatte sich Champagne mehrfach positiv über Amtsinhaber Sepp Blatter geäussert.

Im Rennen um das wichtigste Funktionärsamt im Weltfussball sind neben Blatter noch FIFA-Vizepräsident Prinz Ali bin al-Hussein aus Jordanien, der holländische Verbandschef Michael van Praag und der ehemalige Profi Luis Figo aus Portugal. (Si)


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: