Nice nur mit Remis

FRANKREICH ⋅ Das von Lucien Favre trainierte Nice spielt zum zweiten Mal in Folge nur Unentschieden. Das 1:1 in Nantes könnte das Ende der Meisterträume bedeuten.
Aktualisiert: 
18.03.2017, 22:41
18. März 2017, 19:16

In der 30. Runde der Ligue 1 könnte Nizza entscheidend zurückgebunden werden. Leader Monaco kann am Sonntag mit einem Sieg in Caen das Überraschungsteam um sieben Punkte distanzieren. Und auch das zweitplatzierte Paris Saint-Germain hat die Möglichkeit, seinen Vorsprung auf den OGC Nice auf vier Zähler auszubauen. Allerdings wartet auf den PSG am Sonntag daheim gegen Lyon eine schwierige Aufgabe.

Nice geriet im Norden Frankreichs nach 22 Minuten durch einen Treffer des Argentiniers Emiliano Sala 0:1 in Rückstand. Zwar gelang nur fünf Minuten später durch den starken Jean Michaël Seri der Ausgleich, doch zu den dringend benötigten drei Punkten reichte es nicht mehr. Immerhin: Der Vorsprung auf das viertplatzierte Lyon bleibt mit 14 Punkten vorerst komfortabel.

Resultat und Tabelle:

Nantes - Nice 1:1 (1:1). - 23'000 Zuschauer. - Tore: 22. Sala 1:0. 28. Seri 1:1.

Toulouse - Rennes 0:0. - 17'000 Zuschauer. - Bemerkungen: Toulouse mit Moubandje, Rennes ohne Fernandes (Ersatz). 62. Gelb-Rote Karte gegen Blin (Toulouse/Foul).

Sonntag. 15.00 Uhr: Caen - Monaco. 17.00 Uhr: Dijon - Saint-Etienne. 21.00 Uhr: Paris Saint-Germain - Lyon.

1. Monaco 29/68 (84:26). 2. Paris Saint-Germain 29/65 (58:20). 3. Nice 30/64 (48:24). 4. Lyon 28/50 (59:32). 5. Marseille 30/46 (43:37). 6. Bordeaux 30/46 (42:37). 7. Saint-Etienne 29/41 (33:24). 8. Rennes 30/39 (28:33). 9. Angers 30/39 (31:38). 10. Guingamp 30/38 (37:39). 11. Nantes 30/38 (28:44). 12. Toulouse 30/37 (32:33). 13. Metz 29/35 (29:53). 14. Lille 30/34 (29:37). 15. Montpellier 30/33 (43:54). 16. Caen 29/32 (31:48). 17. Dijon 29/28 (38:46). 18. Nancy 30/28 (21:40). 19. Bastia 30/25 (24:44). 20. Lorient 30/25 (32:61). (sda)


Leserkommentare

Anzeige: