Kohfeldt bleibt vorerst Trainer in Bremen

DEUTSCHLAND ⋅ Werder Bremen schenkt seinem Interimscoach Florian Kohfeldt vorerst das Vertrauen. Der 35-Jährige wird zumindest bis zur Winterpause zum Cheftrainer befördert.
10. November 2017, 18:09

Kohfeldt sprang bei dem nach elf Bundesliga-Runden noch sieglosen Bremen Ende Oktober interimistisch für den entlassenen Alexander Nouri ein. Wie der Klub mit dem Schweizer Ulisses Garcia mitteilte, darf der 35-Jährige mindestens bis zur Winterpause im Amt bleiben.

Das erste Spiel unter Kohfeldt hatte Bremen vor einer Woche auswärts gegen Eintracht Frankfurt unglücklich 1:2 verloren. (sda)


Leserkommentare

Anzeige: